• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Lungenkrebs

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Lungenkrebs

    Sehr geehrter Prof. Dr. Peter Wust,

    ich bin 29Jahre alt und habe 8 Jahre ca. 20 Zig. geraucht.
    Ich habe seit zwei Monaten am linken Brustbein ein nicht andauerndes, jedoch wiederkehrenden brennenden Schmerz. Vor 6 Wochen war ich beim Arzt und Er meinte, dass es sich um eine Rippenblockade handelt. Der Schmerz ist nicht Atemabhängig.
    Leider hört der Schmerz nicht auf und wird langsam lästig. Jetzt steigt meine Befürchtung das es Lungenkrebs sein könnte. Wie ist ihre Meinung dazu?

    Danke für die Antwort

  • Re: Angst vor Lungenkrebs

    Leider wird nicht auf meinen Betrag geantwortet. Der Schmerz ist immer noch da. Er geht und kommt. Das ist doch etwas merkürdig. Mein Arzt meinte ich sollte gedult haben! Ist es besser einen anderen Arzt aufzusuchen?
    Ist es ein typisches Zeichen von Lungenkrebs?

    Kommentar


    • Re: Angst vor Lungenkrebs

      Ihre Beschwerden sind überhaupt nicht typisch für einen Lungenkrebs. Schmerzen an den Rippenansätzen sind unter der Bezeichnung Tietze-Syndrom durchaus bekannt. Letztlich handelt es sich um eine Entzündung der Sehnenansätze (Fibroostitis). Meistens gehen die Beschwerden nach einiger Zeit von selbst zurück. Man sollte darauf achten, ob diese Stelle eventuell mechanisch belastet ist (s. Arbeit oder bestimmte Gewohnheiten, z.B. Sicherheitsgurt etc). Man kann vorübergehend auch Schmerzmittel oder antientzündliche Medikamente einnehmen.

      Kommentar