• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lungenkrebs?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lungenkrebs?

    Hallo,
    ich habe letzte Woche Blut gehustet und bin darauf gleich ins Krankenhaus. (Hatte panik ohne ende!).
    Dort haben die dann meine Lunge geröntgt. Auf den Bildern war alles so wie es sein soll. Also alles normal. Daraufhin haben die dann auch keine Bronchoskopie gemacht. es wurde da eine Magenspiegelung gemacht. aber außer eine leichte Schleimhautentzündung war da auch alles Normal.
    Jetzt habe ich schon wieder Blut im Sputum und mein ganzer Brustkorb tut beim einatmen weh.Ich bin hier am verzweifeln.Kann es sein das die Ärzte im KH irgendwas übersehen haben?

    Fühle mich schon seit 4 Monaten nicht wohl und tendiere schon fast zum Hypochonder, weil es mir einfach nicht sehr gut geht.habe schon 3 Kilo abgenommen wo ich auch nicht weiß ob das seelisch bedingt ist.. Ich bin 27 wiege 63Kg. seit 10 Jaheren Raucher ca. 15-20 Zigaretten am Tag.
    Wenn man von Lungenkrebs Blut husten muss, dann hätte man doch was auf den Röntgenbilder sehen müssen, oder?

  • Re: Lungenkrebs?

    hallo
    soweit ich weiss ist bluthusten ein spät symptom beim lungenkrebs u auch ist er mit 27 jahren sehr unwahrscheinlich ( erkrankungsalter ab 50 jahre) natürlich gibt es immer ausnahmen. aber ich denke mit 27 jahren ist es sehr unwahrscheinlich. und wenn deine lunge berits geröngt wurde musst du nix befürchten. du kannst dir aber auch eine 2. meinung einholen wenn es dich beruhigt.
    jendenfalls glaub ich kaum das du ein lungenkrebs hast.

    ps. vielleicht sind deine schleimhäute mehr durchblutet u deswegen das blut?

    Kommentar


    • Re: Lungenkrebs?

      Wenn Sie seit 10 Jahren ein starker Raucher sind, könnten Ihre Schleimhäute in den Bronchien entzündet sein. Aus einer solchen Entzündung können auch einige Blutabgänge resultieren. Die Ursache (Blutungsquelle) kann man nur mittels Bronchoskopie ermitteln. Ein Röntgenthorax ist geeignet, eine größere Raumforderung zu entdecken. Man kann auf diese Weise weder die Schleimhaut beurteilen, noch eine kleine endobronchiale Struktur ausschließen. Das ginge nur mit einer Bronchoskopie. Einiges spricht für eine Raucherbronchitis (und die Empfehlung, daraus die Konsequenzen zu ziehen). Sollten die Blutbeimengungen nicht aufhören, würde ich doch eine Bronchoskopie in Erwägung ziehen.

      Kommentar


      • Re: Lungenkrebs?

        Hallo Prof. Wust,
        hatte vor zwei Wochen eine Bronchoskopie.Dort wurde tatsächlich eine Entzündung in den Bronchien gefunden. Mit einen weißen Belag. der Arzt meinte der Belag sei sone Art Robe wenn die Entzündung heilt.Mich wundert nur warum ich keine Medikamente nehmen muss und ich in zwei Monaten nochmals zum Röntgen kommen soll evtl. auch Bronchoskopie. Des weitern habe ich manche Tage ein raues Gefühl im Rachen und manchmal ein metallischen Geschmack beim atmen.Blut habe ich bis heute nicht mehr im Sputum, aber manchmal Nasenbluten. Ist aber nur das linke Nasenloch. Muss ich mir trotzdem noch Sorgen machen?

        Kommentar