• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lungenkrebs

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lungenkrebs

    Hallo kann mir bitte jemand folgende Diagnose verständlich erklären? Schlecht differenzierendes Adenokarzinom G3, TTF1 neg., T2, N2, M1 ED: Mundbodenkarzinom?
    Wie stehen die Heilungschancen bzw. wieviel Zeit haben wir noch?
    Rapide Gewichtsabnahme 20kg seit März 2011, 4x Chemo bereits.
    Was können wir als Familienangehörige tun, um ihm zu helfen?
    Vielen Dank für die Hilfe.
    Yvonne

  • Re: Lungenkrebs


    Ganz schlau werde ich aus dieser Angabe nicht. Wo sitzt denn der Tumor? Ein Mundbodenkarzinom ist normalerweise ein Plattenepithelkarzinom. Hier liegt aber ein Adenokarzinom vor. G3 heisst schlecht differenziert (also eher aggressiv und schnell wachsend). TTF1-negativ spricht gegen ein Bronchuskarzinom. T2 beschreibt die Tumorgröße, i.d.R. 2-5 cm. N2 heißt, dass Lymphknotenmetastasen vorliegen. M1 bedeutet, dass Fernmetastasen vorliegen. Daher vermutlich die Chemo. Aber welche Tumorart genau vorliegt, kann ich aus Ihren Angaben nicht ableiten. Daher habe ich Schwierigkeiten, jetzt Tipps zu geben.

    Kommentar


    • Re: Lungenkrebs


      Den Mundbodenschleimhautkrebs haben wir bereits hinter uns. Es wurde operativ alles entfernt und ein neuer Unterkiefer erstellt. Galt als geheilt und es wurden auch derzeit keine Metastasen festgestellt. Nun leidet mein Vater an einem Lungenkrebs. Also ein Adenokarzinom G3, TTF1 neg., T2, N2, M1, so steht es im Arztbericht. Vielleicht gehören aber auch einige Angaben noch zu dem Mundboden??? Es wurden 4 Tumore festgestellt. Zwei davon strahlen. Weitere Diagnosen: neutropenes Fieber, Kachexie, arterielle Hypertonie, Psoriasis.
      Vielleicht konnte ich es jetzt besser beschreiben. Die Ärzte sagen, sie können nix mehr tun. Morgen, Mo, 29.08.11 nächste Chemo, trotz schlechter Blutwerte, Einnahme von Antibiotika,
      Können Sie mir vielleicht einen Rat geben wie ich meinem Papa helfen kann?
      Vielen Dank im Voraus.
      Yvonne Gassan

      Kommentar