• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

was mache ich mit der zweiten Brust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • was mache ich mit der zweiten Brust

    Hallo und guten Tag.
    bei meinemRisko der bei einem Wiederaufbau der befallenen Brust notwendigen Verkleinerung der gesunden
    Brust erwägen wir die Abnahme auch der gesunden Brust, um später beide wieder aufbauen zu können.
    Es würde sowieso sehr viel der gesunden Brust abgebaut werdenmüssenc, und für das "bischen" Restbrus einen Gefahrenherd zu belassen
    scheint uns im Moment nicht mehr sinnvoll.
    Es würde ja nur noch " minimal" der gesunden Brust erhalten bleiben, aber das volle Risiko.

    Auch die ständige Angst, das der "Rest der noch gesunden Brust wieder befallen wird, die ständigen Kontrollen und die riesige Angst füttern den Gedanken der sich immer mehr kristallisiert

    Ich habe eine Kette.

    Mein Vater mit seiner 1. Frau-1 Tochter, (Eierstockkrebs, Darmkrebs, Bauchhöhlentumor, insgesamt zum 3. Mal, deren Sohn Hodenkrebs mit 35 Jahren

    Vater mit seiner 2. Frau, 2 Töchter, eine davon ( Terazza) zwei seiner Brüder an Krebs gestorben ( Lunge/leber und anderer Bruder nicht bekannt, eine Schwester an Brustkrebs gestorben

    Die Mutter meiner Mutter mit 47 an Brustkrebs erkrankt und verstorben,.

    Möglicherweise liegt hier ein Genetischer Defekt vor.

    Ich kann eine weitere Krebserkrankung natürlich nicht ganz ausschliessen, aber das Risiko doch erheblich vermindern, noch einen weiteren Brustkrebsbefall der noch gesunden Brust ich nicht nicht überstehen.

    Zumal der Gedanke da war, die brüste zu verkleinern, weil sie doch beschwerden machen, die noch ges. Brust ist auch soooooo schmerzhaft und empfind.lich. Auch die Aromatosehemmer würden dann wegfallen oder?

    Ich werde das auf jeden Fall noch vor der OP klären müssen, weil das dann in einem erfolgen soll.

    Ich will Eure Meinung dazu haben, es geht jetzt nicht mehr ums "Äußere", das würde wiederhergestellt werden.
    Ich will auf jeden Fall am Montag ins Gespräch mit dem Prof und diesem Gedanken,
    Ich weiß auch nicht, ob das überhaupt geht, eine "noch gesunde" Brust wegzunehmen, ich habe damals auch eine gesunde Gebärmutter entfernen lassen 1980, nach Eierstockentfernung ( kein Krebs)

    wenn, dann will ich auch nicht noch 6 Monate warten, damit der Krebs wieder neu entstehen kann.

    Kann man auf eigenen Wunsch die Abnahme fordern, es muss ja sowieso sehr stark reduziert werden..beim Neuaufbau

    eine traurige verzweifelte

    Terazza


  • Re: was mache ich mit der zweiten Brust


    Grundsätzlich sind Ihre Gedanken nicht von der Hand zu weisen. Natürlich hängt das noch etwas vom Alter ab, welches Sie nicht erwähnt haben. Im Rahmen einer ohnehin anstehenden Op der anderen Brust würde eine Mastektomie ein kleiner Zusatzeingriff sein. Sie müssen zunächst selbst von dem Sinn dieser Maßnahme überzeugt sein. Da Sie in einem Forum diese Frage diskutieren, scheinen Sie selbst noch nicht ganz überzeugt (das wäre aber nötig). Wenn Sie sich entschieden haben, müssen Sie den Operateur überzeugen, dass er Ihren Wünschen entsprechend vorgeht. Da hätten Sie aus meiner Sicht gute Chancen.
    Allerdings müssten/sollten Sie Aromatasehemmer weiter einnehmen. Die Hormone werden vor allem zur Hemmung von vagabundierenden Tumorzellen außerhalb der Brust eingesetzt.

    Kommentar


    • Re: was mache ich mit der zweiten Brust


      Vielen Dank Dr. Wust.
      Da der 2. Tumor triple negativ ist und eine KI 67 rate von nahezu
      80 %Tkz hat , habe ich mich hierzu entschlossen, ich bin 57 Jahre.

      Deshalb die Frage nach den anti Hormontabletten.

      Ich glaube, das es richtig ist. Der Operateur war auch sehr zugänglich diesbezüglich.

      Der Tumor ist 1,1 cm groß, das Ganzkörper MRT ist negativ.

      Also bin ich auf dem richtigen weg???

      Liebe Grüße

      Terazza

      Kommentar


      • Re: was mache ich mit der zweiten Brust


        Da der Rezidivtumor negative Hormonrezeptoren hat, ist der Aromatasehemmer vielleicht etwas fragwürdig. Der erste Tumor hatte wohl auch schon kaum Rezeptoren. Man kann aber annehmen, dass doch noch einige Rezeptoren vorhanden sein könnten. Daher ist die Einnahme des Aromatasehemmers sicher nicht verkehrt.
        Ansonsten würde ich Ihrer Strategie in jeder Hinsicht zustimmen.

        Kommentar



        • Re: was mache ich mit der zweiten Brust


          Vielen Dank für Ihre Hilfe,
          der 2. Tumor soll nochmals frisch nach der Op naxch frankfurt geschickt werden zr Feststellung, ob nicht doch im Hauptgegwebe entgegen den Stanzergebnissen Rezeptoren vorhanden sind,

          Angedacht ist 4 x Taxan als Kombi mit Platincarbonal oder so ähnlich, das schein ein richtiger hammer zu sein???

          Was kommt da auf mich zu??!!
          liebe Grüße
          Terazza

          Kommentar


          • Re: was mache ich mit der zweiten Brust


            Eine Frage habe ich noch:

            Die Stanze ist am Ostermontag 14 Tage her und am kommenden Mittwoch wird operiert, kann hier noch eine verschlimmerung eintreten?

            Das MRT war negativ und auch die LK im Ultraschall,
            ich habe solch in Angst...


            liebe Grüße

            Terazza

            Kommentar


            • Re: was mache ich mit der zweiten Brust


              Es ist nicht zu erwarten, dass sich bei einem Mammakarzinom innerhalb von 14 Tagen etwas ändert. Das ist im Verhältnis zum gesamten Verlauf ein zu kurzer Zeitraum.
              Eine adjuvante Chemotherapie mit einem Taxan und Carboplatin ist eine sehr wirksame Behandlung. Sie ist bei einem so therapieresistenten Tumor adäquat. Es ist ein erprobtes Standardschema, was sicher belastend ist, aber i.d.R. ausreichend verträglich. Wenn Sie Ihre Heilungschance möglichst maximieren wollen, müssen Sie das in Kauf nehmen.

              Kommentar



              • Re: was mache ich mit der zweiten Brust


                Hallo,
                wie ich heute erfahren habe sind alle entfernten LK ( 11 Stück)
                negativ.

                Baer ich habe auch gehört, dass man nach der Chemo alle 2 Jahre eine Magen und Darmspiegelung vornehmen lassen soll, ist das sinnvoll oder notwendig??

                Man hört soviel.......

                LG
                Terazza

                Kommentar


                • Re: was mache ich mit der zweiten Brust


                  Hallo und Guten Tag,

                  auch die feinhistologischen Untersuchungen ergeben eine triple negativ.

                  Da beide Mamas entfernt wurden, was heisst das für mein weiteres Leben??

                  Wir hoch ist dieb Gefahr das der Krebs wiederkommt und kann er auch anderswo neu entstehen aufgrund dieser Tatsachen??

                  Ovare und Uterus wurden bereits 1980 entfernt.

                  Kommentar


                  • Re: was mache ich mit der zweiten Brust


                    Hallo und Guten Tag,

                    das sind die Werte der Histologie



                    Im gegesatz zu ersten sind nun Infiltration L =1 und Infiltration V=1, Infiltration von Nervenscheiden Pn0 beide werte L und V waren
                    beim letzten Mal 0
                    Was hat das in dervFolge zu bedeuten?

                    Weiter war um den Tumor herum ein 2 mm Saum intraductal nicht inasiv
                    Ki-67 = 80 %
                    c-erb-b2 negativ ( ist das Her2neu??)

                    Code M8500/3

                    SS Axilla rechts 8 lipomase atrophierte LK ohne Malign.
                    LK Axilla 3 rechts bis 1,5r cm lipomase atrophierte LK ohne Malignität

                    Kommentar



                    • Re: Aromatosehemmer bei tripl neg.


                      Hallo und guten Tag.

                      Nach dem beide Mammas einschl. Mammilla entfernt wurden, wirft sich die Frage auf nach der Weiterbehandlung mit Aromatosehemmern auf!

                      Der erste Tumor war hormon abhänging Prog 20 % Oestr. 10 %
                      her2 neu 1,
                      der zweite war tripl neg.

                      Trotzdem besteht hier weiter die Gefaht eines erneuten hormonabhängigen Rezidivs? Nochmaliges switchen?

                      Ist es sinnvoll, weiter mit Aromatosehemmern zu therapieren?

                      Tamoxifen fällt aus wegen Unverträglich und akuter beinvenentromb. einhergehend mit beidseitiger Lungenaterienembolie, Marcumartherapie



                      Steht der Nutzen der aromatosehemmer in einem gesunden Verhältnis zu den Nebenwirkungen?


                      Weitere Frage:
                      Bei Einsetzen von zwei Prothesen : Ist eine exakte Nachsorge mittesl bildgebender Verfahren ( MRT, Sonographie) möglich?

                      Kann auch das Restgewebe hinter den Implantaten begutachtet werden?

                      Vielen Dank und freundlich Grüße

                      Terazza

                      Kommentar