• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ist es Kehlkopfkrebs??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ist es Kehlkopfkrebs??

    Guten Tag lieber Experte, liebe Leser

    ich brauche Rat.Mein Lebensgefährte hat seit ca 6 Monaten merklich einen dicken Hals wie folgt: er hat zeitweise Halsweh, Klosgefühl, räuspert viel und hat viel Schleimspucken und innere Verdickungen um den Kehlkopf die nicht meiner Meinung nach dahin gehören denn sie sind sehr ertastbar.Desweiteren hat er sehr starke Schwellungen linksseitig den Hals entlang herunter, sieht meiner Meinung aus wie Schwellung der Schilddrüse auf der linken Seite. Auch schnarrcht er sehr extrem so dass ich schon nachts ausgewandert bin aus der gemeinsamen Räumlichkeit in der Nacht. Er geht auch nicht zum Dr. da er Angst hat auf Bestätigung auf Krebs. Wie soll ich damit umgehen, habe auch Angst und bin ungewiss ob es wirklich eine so schwere Erkrankung ist. Wie lange kann er damit noch leben? Was kann ich tun um nicht unwirksam zu sein ?


  • Re: ist es Kehlkopfkrebs??


    Es lässt sich aus der Ferne kaum beurteilen, ob hier eine Krebserkrankung vorliegt. Wie Sie es schildern, könnte sich eher um mehr oder weniger harmlose Entzündungen handeln. Tumoröse Raumforderungen nehmen an Größe zu, sie sind eigentlich eindeutig tastbar. Ihre Beschreibung klingt eher unspezifisch. Allerdings sollte das ein HNO-Arzt untersuchen. Vielleicht können Sie Ihren Freund überreden, zum Arzt zu gehen. Weisen Sie darauf hin, dass hier auch eine harmlose Erkrankung vorliegen könnte. Diese Erkrankungen kann man häufig gut behandeln. Das setzt aber voraus, dass man zum Arzt geht.

    Kommentar