• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hirntumor

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hirntumor

    Hallo,
    meine Oma hat einen Hirntumor der am Kleinhirn sitzt.
    Ihre Symptome sind Gangstörung, Verwirrtheit, motorische Störungen...

    Heute ist der 5. post.Optag. Tumor wurde entfernt-Befund steht noch aus ob gutartig oder bösartig.Op ist gut verlaufen, jedoch sind die Symptome alle noch vorhanden.

    Können wir mit rechnen das die Symptome besser werden?
    Lg O


  • Re: Hirntumor


    Ich bitte um eine Antwort.
    Danke im Voraus.

    Lg O

    Kommentar


    • Re: Hirntumor


      Das ist doch noch sehr kurz. Da das Kleinhirn für die Koordination verantwortlich ist, sind solche Störungen zu erwarten. Durch den Tumor sind jedoch eventuell auch Strukturen des Kleinhirns beschädigt worden. Das kann kompensiert werden (es gibt Menschen, die vollkommen ohne Kleinhirn leben), aber das bedarf einiger Zeit und benötigt vermutlich ein entsprechendes Übungsprogramm. Mit anderen Worten: Die Zeit ist noch zu kurz, um den Verlauf zu beurteilen.
      Allerdings könnten auch Störungen zurückbleiben.

      Kommentar


      • Re: Hirntumor


        wenn die Symptome vom Hirntumor verursacht wurden, ist mit einer Besserung zu rechnen sobald der Tumor entfernt wurde, jedoch kann es sein, dass der Tumor selbst das Gehrin geschädigt hat oder bei der OP Zellen entfernt wurden - dadurch können einige Symptome auch nach der OP bestehen bleiben. Ihr Neurologe kann Ihnen da aber nähere Infos geben. Wenn Sie Beistand suchen, können Sie sich auch an die Deutsche Hirnturmohilfe wenden. Viele Grüße und alles Gute

        Kommentar