• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Asbestose / malg.Pleuramesotheliom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asbestose / malg.Pleuramesotheliom

    Frage an einen Lungenfacharzt:

    Hat bei einem Pleuramesotheliom (T4N2M0) inoperable,eine Impfung mit WT1-Peptid gemäß Studie gute Aussichten auf Erfolg? Danke für Beantwortung
    LG Ronja


  • Re: Asbestose / malg.Pleuramesotheliom


    Das WT1-Peptid wird in einer Studie bei Leukämien und Lymphomen geprüft. Bei soliden Tumoren (wie es Pleuromesotheliome sind) wird eine Anwendung nicht für aussichtsreich gehalten. Generell ist bei einem manifesten soliden Tumor, also auch bei einem fortgeschrittenen Pleuramesotheliom, eine Impfung nicht wirksam. Impfungen haben nach gegenwärtigem Kenntnisstand nur bei Verhinderung der Tumorentstehung einen Stellenwert (s. Zervixkarzinom). Etwas anders sieht es bei Leukämien (sog. flüssigen Tumoren) aus, wo Vaccinierungen aussichtsreich sein könnten. Das ist aber auch eine vollkommen andere Krankheitsentität.

    Kommentar