• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PAP 3D und Kontaktblutungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PAP 3D und Kontaktblutungen

    Hallo,



    ich habe seit April 2009 einen PAP3D,letzmalig am 07.01.2010 , weitere Untersuchungen wurden nicht gemacht.
    Jetzt habe ich nach jedem Geschlechtsverkehr, meist den morgen danach, Blutungen.
    Da man immer liest, dass Blutungen nach dem GV schon auf Gebärmutterhalskrebs hindeuten, habe ich schon richtig Panik.
    Den nächsten Termin habe ich erst am 02.02. und ich kann an nichts anderes mehr denken.
    Wie wahrscheinlich ist es denn, dass man bei nem PAP 3D schon Krebs hat?
    Ich hoffe, jemand kann mich wieder ein bißchen von meiner Panik runterholen.
    Habe das Thema schon im Gebärmutterhalskrebs - Forum, allerdings bis jetzt noch keine Antwort erhalten.
    Da ich keine Ruhe mehr habe, hoffe ich, hier vielleicht eine Antwort zu erhalten.


    Liebe Grüße



    meylin


  • Re: PAP 3D und Kontaktblutungen


    PAP IIId bedeutet, dass man keine eindeutige Beurteilung abgeben kann. Das könnte also (theoretisch) auch bedeuten, dass ein Karzinom vorliegt. Allerdings müsste das beim Abstrich übersehen worden sein. Dabei findet ja eine Inspektion des Gebärmutterhalses durch den Gynäkologen statt. So etwas kann nur in (seltenen) Ausnahmesituationen geschehen, wenn ein Tumor im Innern der Gebärmutter wächst (und von außen nicht zu sehen ist). Daher ist das Vorliegen eines manifesten Karzinoms unwahrscheinlich. Andererseits sind die Blutungen auch kein gutes Zeichen. Man wird es prüfen. Es könnten auch entzündliche Veränderungen oder eine oberflächliche Vorstufe (PAP IV) dahinter stecken. Allerdings spielen die wenigen Tage für die Abklärung keine Rolle. Ich verstehe zwar Ihre Ungeduld, aber so lange müssen Sie schon warten.
    Vielleicht hat der Gynäkologe bei der Untersuchung eine Blutungsquelle gefunden?

    Kommentar