• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hoher Antigen Wert bei Krebs-Bluttest

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hoher Antigen Wert bei Krebs-Bluttest

    Sehr geehrter Experte und liebe Leser,

    vor 2 Wochen habe ich einen Krebstest gemacht, zur Vorsorge, da mein Vater im Alter von 33 Jahren an Morbus Hodgkin gestorben ist.
    Ich bin jetzt 29 jahre alt.
    Der Test heisst cancer antigen 125.
    Mein Wert ergab 33 U/ml. Laut Aerztin ist der normale Wert bis 20 U/lm.
    Wenn ich jedoch im Internet recherchiere finde ich einen Normalwert bis 35 U/ml. Ausserdem gibt es angeblich viele falsch-positive Ergebnisse.
    Es wurde nun ein neuer Bluttest angeordnet und falls dieser wieder einen hohen Wert anzeigt muss ich zum Onkologen.
    ich habe jetzt voll die Panik.

    Ich rauche nicht, drinke keinen Alkohol, esse kaum Fleisch und habe Untergewicht (schon immer). Auch mein Cholesterinwert ist erhoeht, was ich auch nicht verstehe, da ich kaum Fette oder oele zu mir nehme.

    Was denken sie?


  • Re: Hoher Antigen Wert bei Krebs-Bluttest


    Der Tumormarker CA 125 ist spezifisch für das Ovarialkarzinom (Eierstock). Für eine Früherkennung (Screening) sind aber diese Tumormarker generell nicht geeignet. Dazu sind sie viel zu häufig falsch positiv (wie Sie schon selbst herausgefunden haben). Dies betrifft vor allem geringe Erhöhungen (wie bei Ihnen), die schon bei geringsten Anlässen (z.B. Infektion o.ä.) auftreten können. Es gibt keine große Wahrscheinlichkeit, dass bei einer 29jährigen Frau (?) ein Ovarial-Ca vorliegt. Wenn man Tumormarker doch zum Screening einsetzt, passiert genau das, was Ihr Fall demonstriert. Die Patienten werden (i.d.R. unnötig) beunruhigt, und es kommt zum Schluss nichts dabei heraus.

    Kommentar


    • Re: Hoher Antigen Wert bei Krebs-Bluttest


      Sehr geehrter Prof. Wust,

      ja. ich bin eine Frau.
      Auch mein zweiter Bluttest hat einen erhoehten Krebs-Antigenwert festgestellt (31 U/ml, 2 Wochen zuvor waren es noch 33 U/ml). Es wurde jetzt ein Ultraschall angeordnet und ich soll zum Internisten.
      Alle anderen Blutwerte sind normal, ausser das mein Cholesterinspiegel immer noch erhoeht ist (216 HDL/ 140 LDL) und das trotz dessen, dass ich Untergewicht und einen niedrigen Blutdruck habe (ausserdem esse ich kaum Fleisch, keine Eier, keine Butter). Ich habe gelesen, bei Brustkrebs kann der Cholesterinspiegel erhoeht sein, stimmt das?

      Kommentar


      • Re: Hoher Antigen Wert bei Krebs-Bluttest


        Sehr geehrter Prof. Wust,

        ich hatte nun im Februar 3 verschieden Ultraschalls (Brust, Abdominal und vaginal). Alle sind negativ verlaufen. Es wurde weder ein Tumor entdeckt noch eine Entzuendung oder sonstiges.

        Was soll ich nun von diesem Ergebnis halten?
        Blutbild ist "schlecht" aber man findet nichts.

        Der Krebs (falls vorhanden) koennte ja auch woanders sein, oder? Und sind Ultraschalls ueberhaupt sicher?
        Aus irgendeinem Grund muessen meine Blutwerte doch erhoeht sein?

        Kommentar



        • Re: Hoher Antigen Wert bei Krebs-Bluttest


          Sie müssen meine erste Antwort aufmerksam lesen. Solche Laborveränderungen sind viel zu unspezifisch, um daraus einen Verdacht auf eine Krebserkrankung abzuleiten. Erwartungsgemäß haben daher die anderen Untersuchungen nichts erbracht.
          Es gibt, wie gesagt, zahlreiche Ursachen für solche (geringen) Erhöhungen, insbesondere Infektionen. Eventuell findet man auch keine Ursache.

          Kommentar