• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pleuramesotheliom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pleuramesotheliom

    Sehr geehrter Herr Dr. Wust,
    heute hat mein Mann 51 Jahre die Nachricht bekommen, das er an ein Pleuramesotheliom in frühem Stadium erkrankt ist. Bemerkt wurde es da er durch einen Pleuraerguss ins Krankenhaus gekommen ist und es jetzt durch eine Drenage abläuft.
    Mein Mann soll Operiert werden und befindet sich, bis auf diese Diagnose in einem Körperlich sehr gutem Zustand.
    Ich hätte gerne gewusst, wie lange man mit so einem Krebs überleben kann und ob es überhaupt Heilungsaussichten gibt?

    Liebe Grüße
    Simsekpower


  • Re: Pleuramesotheliom


    Das Pleuramesotheliom ist leider schwer zu heilen. Als einziger kurativer Ansatz gilt die radikale Operation (Entfernung der gesamten Pleura und Lunge der befallenen Seite), da sich der Tumor im gesamten Pleuraraum ausbreitet. Das gelingt eventuell im frühen Stdium. Wenn es nicht gelingt, würde man nicht von einer Heilung ausgehen können. Auf der anderen Seite gibt es dann sehr lange (jahrelange) Verläufe, bei denen der mitunter sehr langsam wachsende Tumor mit Chemotherapie in Schach gehalten werden kann. Andere Modalitäten wie Radiotherapie oder Hyperthermie konnten bisher noch keinen relevanten Beitrag zur Therapie leisten.

    Kommentar