• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Hirntumor

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Hirntumor

    Zur Zeit geht es mir gar nicht gut. Ich fange mal an, bei meiner Mutter (Pflegemutter) wurde ende November 09´ Darmkrebs festgestellt. Sie war im Stadium2 es waren weder Lymphen noch ander Organe angefallen als sprich keine Metastasen da. Zu 95% ist der Krebs weg. So nun wussten wir nicht ganz genau, ob Sie eine Chemo machen sollte oder nicht. Jetzt sind Sie und die Ärzte doch zu dem entschluss gekommen, dass Sie doch eine macht.

    So jetzt zu mir: Nach dieser Geschichte, die ja noch nicht zu Ende ist, geht es mir von Tag zu Tag schlechter. Ich habe generell eine Angststörung die schon aber seit 5,5 Jahren Therapiert wird.

    Bei mir springen laufend die Brustwirbel raus und dann fühlt es sich immer so an als ich keine Luft bekomen würde. Es strahlt in den Arm so aus,als hätte ich einen Herzinfarkt. Jetzt ist es so, dass ich ständig Kopfschmerzen habe die kommen und gehen mit Übelkeit, und dazu auch noch leicht Bauchschmerzen mit appetitverlust.

    Am Dienstag wurde ich von meinem Arzt eingerängt und am Donnerstag wurden meine Kopfschmerzen weniger. Aber die Übelkeit will nicht so ganz verschwinden. Kann es evtl. durch die HWS kommen? wegen dem Stress von meiner Mama das ich mich zu sehr verkrampfe?

    Oder doch was Neurologisches?
    Wie ist es wenn man einen Hirntumor hat? Sind dann die Kopfschmerzen immer da?
    Reicht ein EEG aus um ein Hirntumor auszuschließen?
    Ich bitte um antwort mir geht es es schlecht.

    Danke fürs durchlesen


  • Re: Angst vor Hirntumor


    warum bekomme ich keine antwort?

    Kommentar


    • Re: Angst vor Hirntumor


      [quote Baby2010]warum bekomme ich keine antwort?[/quote]

      Hallo, weil der Doc und andere User keine Zeit haben. Sie müßen sich schon etwas gedulden.

      Kommentar


      • Re: Angst vor Hirntumor


        Ihre Beschwerden sind sehr allgemein und daher in dieser Form sicher nicht typisch für einen Hirntumor. Sie haben ja selbst Vermutungen über die Ursache geäußert. Verkrampfungen/Fehlhaltungen der HWS können durchaus zu Kopfschmerzen führen, die typischerweise eher im Hinterkopf lokalisiert sind. Da HWS-Beschwerden auch Durchblutungsstörungen verursachen können, sind Beschwerden mit Schwindel bis hin zu Übelkeit möglich. Übelkeit kann auch im Rahmen einer Migräne auftreten – und es gibt viele weitere Ursachen. Jedenfalls sind weder Kopfschmerzen noch Schwindel allein für einen Hirntumor charakteristisch. Nahezu immer kommen weitere sog. Herdsymptome dazu: z.B. fokale Anfälle, neurologische Ausfälle oder für die Umgebung deutlich erkennbare kognitive Störungen. Das alles scheint bei Ihnen nicht vorzuliegen.
        Wenn man allerdings einen Hirntumor ausschließen will (aus welchen Gründen auch immer), sollte man ein MRT des Kopfes durchführen. Ein EEG ist deutlich unempfindlicher.

        Kommentar