• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutwerte....wie ist der Stand???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutwerte....wie ist der Stand???

    Hallo,

    BSDK, Lebermetastasen, Tumor im Duodenum/Magen.
    Festgestellt 09/09

    kann mir mal einer sagen woran wir bei diesen Blutwerten sind? Was Sie bedeuten weiß ich, nur wie hoch sie tatsächlich sind.....bzw. wie es um meinen Vater steht, bei diesen Werten....ist es sehr hoch? Oder wird es noch mehr steigen?
    Was kommt als nächstes auf ihn zu?

    also:
    Normal:
    HB 14-19 / liegt bei 11,2
    HCT 38-57 / liegt bei 31,7
    MCV 82-101 / 76,7

    GGT -60 / liegt bei 1842 / bzw. vor 4 Tagen bei 2522
    alk. Phosph. 40-130 / liegt bei 897

    Zu den Werten kommt ein Ikterus.
    Ist das ein Grund warum er im Moment keine Chemo mehr bekommt, hat er bei diesen Werten überhaupt wieder die Aussicht auf eine Chemo?

    LG

    Karla


  • Re: Blutwerte....wie ist der Stand???


    Der rote Blutfarbstoff (Hb) ist zu niedrig, das entspricht einer Anämie. Die Anämie ist noch nicht bedrohlich, so dass eine Gabe von Blutsedimenten nicht erforderlich ist. Dazu passen auch die Werte HCT und MCV.
    Die GGT und die AP sind exzessiv erhöht. Das passt zum Ikterus, vermutlich durch Abdrängung der Gallengänge. Wenn es gelingt, den Abfluss der Galle wieder herzustellen (z.B. durch einen Stent), fallen die Werte sehr schnell wieder ab (vor allem die AP). Dann wird auch eine Chemotherapie möglich. Zurzeit sind die Werte zu hoch.

    Kommentar