• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

rachenkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • rachenkrebs

    bei meinem vater (61) wurde rachenkrebs festgestellt im 3 stadium die lymphknoten sind auch befallen.
    die ärzte sagten uns eine op wäre nicht möglich auf grund der grösse des tumores.die ärzte haben eine 7wöchige schtrahlentherapie, á 5tage/woche ambulant, anschließend eine 2 wöchige stationäre chemotherapie.meine frage wäre wie die chancen auf erfolg aussieht und ob das nur noch lebenserhaltende maßnahmen sind. den dadurch das mein vater schmerzen hat, kaum essen tut und auch ziemlich viel an gewicht verloren hat wie das der organismus verträgt und wie er dadurch an gewicht zunehmen kann.


  • Re: rachenkrebs


    Die Radiochemotherapie ist beim nichtoperablen Oropharynxkarzinom (Rachen) eine kurative Option mit Heilungsraten von 20-50%. Das hängt vom Stadium ab. Genaueres kann ich nicht sagen, da ich die genauen Daten zur Tumorausbreitung nicht kenne. Allerdings wundere ich mich etwas über Ihre Angabe, dass erst eine Bestrahlung und dann eine Chemotherapie durchgeführt werden. Eigentlich werden die Strahlentherapie und Chemotherapie parallel und nicht nacheinander durchgeführt. Vielleicht haben Sie das nicht genau verstanden.

    Kommentar


    • Re: rachenkrebs


      vielen dank für ihre andwort. hab letzte woche mit dem arzt gesprochen.meinem vater mussten 11 zähne gezogen werden bevor sie überhaupt mit der bestrahlung angefangen haben nun hat man sich entschieden das er in der 1woche eine bestrahlung und gleichzeitig eine chemotherapie bekommt die stationär gemacht wird.dannach will man die bestrahlung ambulant und dann noch nebenbei die chemo in einer tagesklinik durchführen. der tumor sitzt hinterm gaumen die zunge ist auch befallen und auch die lymphknoten laut den ärzten handelt es sich bei dem tumor um einen im 3grad von 4.nur ist das problem das mein vater kaum essen tut man hat sich dazu entschieden ihm eine magensonde zu legen nur ist die frage was man macht wenn er trotzdem weiter an gewicht verliert?

      Kommentar


      • Re: rachenkrebs


        noch was, was ich vergessen habe ,der tumor ist nicht operabel weil er zu gross ist gibt es da nicht eine andere alternative?

        Kommentar