• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kalkentziehende Tumoren ???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kalkentziehende Tumoren ???

    Hallo,

    Ich habe heute mir ein Calcium-Medikament gekauft und festgesttel, dass man es bei der Erkrankung an der kalkentziehenden Tumoren nicht nehmen darf.
    Ich möchte gern wissen, ob Riesenzelltomor Grad 2 zu der Kategorie "kalkentziehende Tumore" gehört oder nicht???

    viele Dank im voraus,
    Tanjok


  • Re: Kalkentziehende Tumoren ???


    Das scheint mir nicht so häufig. Es gibt (selten) Tumoren, die Kalk einlagern (kalzifizieren). In solchen Fällen wäre es (theoretisch) nicht besonders sinnvoll, dem Körper noch extra Kalzium zuzuführen. Aber das hat keine große klinische Relevanz. Riesenzelltumoren bilden zwar Osteoid (Knochensubstanz), aber sie wachsen langsam. Der Einfluss des Calciumspiegels und die zugeführte Calcium-Menge hat m.E. kaum Einfluss auf den Verlauf eines solchen Tumors. Demzufolge sehe ich derzeit keine Kontraindikation für Calcium, aber sehe auch nicht den Sinn der Einnahme.

    Kommentar


    • Re: Kalkentziehende Tumoren ???


      Vielen Dank fuer die Antwort.

      Der Sinn der Einnahme ist die Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (zum Beispiel Wachstumsalter, Schwangerschaft, Stillzeit). Da ich schwanger bin, habe ich mir FRUBIASE CALCIUM T Trinkampullen gekauft. Und dann eben den Satz mit "Nicht Anwenden bei ... Kalkentziehende Tumore (diffusem Plasmozytom, Knochenmetastasen)" gelesen.
      Da ich Riesenzelltumor Grad 2 (letzer Rezidiv im Sommer 2007) habe, wollte ich natürlich sicher sein, ob ich diesen Medikament einnehmen darf.

      viele schöne Grüße,
      Tanja

      Kommentar


      • Re: Kalkentziehende Tumoren ???


        Es gibt Fälle von Knochenmetastasen oder Plasmozytom, da ist der Kalziumspiegel im Serum erhöht, sog. Hyperkalzämiesyndrom. In diesen Fällen sollte kein weiteres Kalzium zugeführt werden. Das ist hier gemeint. Das trifft natürlich auf Sie nicht zu, so dass Sie zusätzlich Kalzium einnehmen können (sofern Ihre Nierenfunktion regelrecht ist, wovon ich ausgehe).

        Kommentar