• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

An Prof Wust: Speiseröhrenkrebs mit 29Jahren?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • An Prof Wust: Speiseröhrenkrebs mit 29Jahren?

    Sehr geehrter Herr Prof. Wust,

    ich bin 29 Jahre alt und leide seit mind. drei Jahren unter Sodbrennen. Die Beschwerden traten die gesamte Zeit mit unterschiedlicher Intensität auf, d.h. zu Beginn hatte ich einen dauernden Schmerz hinter dem Brustbein, dann gab es Monate, da hatte ich keine Beschwerden, so dass ich nicht dran dachte. Jetzt sind sie wieder deutlich aufgetreten, aber eher am unteren Ende der Brustbeinens (z.T. stechend). Ich muss sagen, dass ich 2007 eine Gastroskopie hatte, wo eine Entzündung am unteren Ende der Speiseröhre festgestellt wurde, und man verabreichte mir die Säureblocker. Aber irgendwie sind die Beschwerden nie so richtig weg gegangen. Ich habe in einer Woche einen Termin beim Hausarzt. Bis ich einen Gastroskopietermin bekommen, das wird wohl dauern.

    Wie hoch ist für mich (bin Nichtraucher und trinke so gut wie kein Alkohol, habe aber so etwas wie einen nervösen Reizmagen und mag Süßigkeiten) in der Zwischenzeit ein Barret-Syndrom bekommen zu haben oder gar ein Ösophaguskarzinom? Mache ich ich mich hier wie ein Hypochronder verrrückt?

    Danke für Ihre Antwort.
    Gruß, Maik.


  • Re: An Prof Wust: Speiseröhrenkrebs mit 29Jahren?


    hallo,
    ja sie machen sich verrücktz umsonst sogar, denn in ihrem alter ist ein speiseröhren krebs eher unwahrscheinlich.
    aber wenn sie ihre beschwerden nicht behandeln, kann als folge der (langen jahre) ein speiseröhrenkrebs entstehen (muss nicht kann).
    also nochmal zum arzt und abklären lassen.
    gute besserung lanoya

    Kommentar