• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Befund unklar!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Befund unklar!

    Hallo, mir wurde vor ca. 2 Monaten ein 2x1,5cm großes Malignes Melanom am rechten Unterarm entfernt.

    Mein Hausarzt rat mir nachfolgend noch eine Röntgenuntersuchung der Lunge und eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane machen zu lassen.

    Die Ultraschalluntersuchung war ohne Befund.

    Bei dem Röntgenuntersuchung der Lunge war das Bild undeutlich und man bat mich am 25.08.209 zu einer CT des Thorax.

    Der Arzt vor Ort sagte mir nach der CT, dass ein Lymphknoten in der Lunge vergrößert ist und ich näheres bitte mit dem Hausarzt klären soll.

    Mein Hausarzt sagte auch, dass der Lymphknoten nochmal genau untersucht werden muss um festzustellen, ob die Vergrößerung durch das Maligne Melanom oder vielleicht durch eine Entzündung bedingt ist.

    Ich bekam einen Termin bei einem Hämatologen / Onkologen.

    Nun zu meinem Befund:

    " Mediastinale lymphogene sowie pulmonale hämatogene Metastasierung bei Status nach Op eines malignen Melanoms des linken Unterarmes 6/2009. Dd. reaktiv-entzündlicher versus mikrometastatische Lymphknoten links axillär. Sonst regelrechter CT-Befund. Zusätzliche Durchführung einer Ganzkörperskelettszintigraphie überlegenswert."

    Könnte mir vielleicht jemand sagen was damit genau gemeint ist und ob in dem Befund mehr drin steht, als mir gesagt worden ist?

    MfG


  • Re: Befund unklar!


    Ich gehe davon aus, dass der erste Satz des Befundes die Fragestellung wiedergibt, d.h. es wurde nach lymphogenen oder hämatogenen Metastasen gesucht. Dann hat man in der linken Achselhöhle einen Lymphknoten nachgewiesen. Der hat offenbar keine kritische Größe erreicht (d.h. er könnte auch reaktiv über eine Entzündung entstanden sein), liegt aber genau in der Lymphabflussregion des linken Armes (Sie schreiben oben „re Arm“, aber das ist vielleicht ein Irrtum?). Daher wird hier ein Verdacht auf eine LK-Metastase links axillär geäußert (wohl wegen der Lage). Weitere Abklärung kann durch MRT, zeitliche Verlaufskontrollen, ev. PET oder auch eine bioptische Abklärung erfolgen. Das soll vermutlich der Onkologe entscheiden, zu dem Sie überwiesen wurden. Das sind meine Interpretationen Ihrer Angaben. Aber es ist zugegeben etwas kurz, was Sie da schreiben, und ich könnte daneben liegen. Z.B. fällt die differente Seitenangabe auf. Außerdem liegt ein axillärer LK nicht in der Lunge (wie oben angegeben). Sie sollte auf diese Widersprüche hinweisen und um präzise Angaben bitten.

    Kommentar


    • Re: Befund unklar!


      Vielen Dank trotzdem.

      Ja bin zur Zeit auch noch ein wenig erkältet, vll tut das auch noch was zu den angeschwollenen Lymphknoten bei.

      Habe ja Morgen den Termin und werde dann mal kurz schreiben, was nun dabei rausgekommen ist.

      MfG

      Kommentar


      • Re: Befund unklar!


        Hallo, bin beim Onkologen gewesen und er hat nochmal einen genaueren Bericht von der CT bekommen.

        Es sind nun also Lymphknoten in der Achsel vergrößert, sowie auch Lungenlymphknoten.

        Diese Lungenlymphknoten müssen nun untersucht werden wurde mir gesagt.

        Dann bin ich zu einem Gefäßchirurgen überwisen worden, der sich die CT-Bilder nochmal angesehen hat und mir sagte, man sollte einen der Lymphknoten entfernen um ihn zu untersuchen.

        Leider sei dies nur über einen operativen Eingriff möglich.

        Es wird ein kleiner Schnitt unterhalb des Halses gemacht, und mit Hilfe einer Sonde ein vergrößerter Lymphknoten entfernt.

        Nun meine Frage:

        Ist das eine übliche Vorgehensweise oder gibt es da gegebenenfalss andere Mittel und Wege (die betroffenen Lymphknoten sind noch recht klein "2cm" und liegen hinter dem Burstbein)

        Würde mich freuen, wenn mich da nochmal informieren könnte.

        Kommentar