• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphknoten am Hals geschwollen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphknoten am Hals geschwollen

    Hallo,

    ich hoffe ich bin hier richtig. Ich habe seit 4 Wochen geschwollen Lymphknoten am Hals. Linke Seite drei, die man genau sieht wenn ich den Arm hoch mache. Rechte Seite einen, der auch hervorschaut wenn ich den Arm hoch mache. Es wurde vor 3 1/2 Wochen eine Sonographie gemacht. Dort wurden mehrere Lymphknoten festgestellt die geschwollen sind. Einige waren 10 mm groß was wohl noch grenzwertig ist aber zwei waren größer. Einer 14 mm und der andere 16 mm. Meine Frage ist nun was dies sein könnte. Ich war und bin nicht erkältet. Das einzige was ich habe ist, dass ich ständig müde bin und Nachts richtig dolle schwitze. (Ich habe Diabetes Typ 2 und Hashimoto)
    Für Antworten bin ich sehr dankbar.
    Danke gruß
    Nancy


  • Re: Lymphknoten am Hals geschwollen


    Kann mir vielleicht jemand sagen was dies ist?????

    Kommentar


    • Re: Lymphknoten am Hals geschwollen


      hallo,
      nein ihnen kann hier keiner sagen was das ist... diagnsen via internet gibt es nicht! alles andere wären reine späktakulationen!!!
      also ab zum arzt u ihm ihre beschwerden schildern...
      es gibt 1000 gründe warum ein oder mehrere LK am hals geschwollen sind....
      gute besserung
      mfg lanoya

      Kommentar


      • Re: Lymphknoten am Hals geschwollen


        hallo,
        hast du schon ein großes blutbild machen lassen????ich habe von geburt an große lk im halsbereich, 2cm und drüber......meine wurden letztens wieder größer, da bin ich zum hno der meinte ich soll mir keine sorgen machen und jetzt hab ich noch ein großes blutbild machen lassen, ich würde dir dass auch raten.....
        liebe grüße und alles liebe

        Kommentar



        • Re: Lymphknoten am Hals geschwollen


          Wenn die Lymphknoten am Hals erst im Laufe der letzten 4 Wochen entstanden sind und nach Ihren Angaben eine Größe von über 1 cm überschreiten, ist eine weitere Abklärung erforderlich. Dies erfolgt durch eine Probenentnahme. Dafür sollte man sich bei einem Chirurgen oder HNO-Arzt vorstellen, respektive in einer entsprechenden Klinik. Eine Abklärung ist insbesondere dann erforderlich, wenn die LK in der letzten Zeit noch weiter an Größe zugenommen haben (bzw. eine solche Tendenz aufweisen). Das von Ihnen beschriebene Symptom, sog. Nachtschweiß, deutet in die Richtung, dass man der Sache nachgehen sollte.
          Natürlich kann ich nicht sagen, ob eine Erkrankung vorliegt. Das kann erst die Biopsie zeigen. Man muss aber an eine Hodgkin- oder Non-Hodgkin Erkrankung denken bzw. diese ausschließen (wenn die obigen Voraussetzungen zutreffen).

          Kommentar