• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unerträgliche Schmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerträgliche Schmerzen

    Hallo.
    Ich hatte vor 2 Wochen bereits in einer anderen Rubrik mein Problem geschildert.
    Jetzt wollte ich nochmal den aktuellen Stand mitteilen und um Rat bitten.
    Ich versuch mich kurz zu fassen.
    Vor 2 1/2 Wochen bekam ich im Oberkiefer link zwischen den letzten beiden Backenzähnen Schmerzen. Ich ging zum Zahnarzt. Der hat ein Röngtenbild gemacht und sagte mir an den zähnen ist nichts zu sehen.
    Ich wurde zum HNO überwiesen. Von da zum MRT (Termin im SEPTEMBER!!!).
    Beim zweiten HNO wurde ich zur Krankengymnastik geschickt. Dann zum Rötngen HWS. Dann zum Neurologen. Dann war ich wieder beim Zahnarzt. Der nächste stellte auch nichts fest.
    Jetzt war ich gestern abend beim Kieferchirurg der meinte das es sein könnte ,, dass sich im Unterkiefer am vorletzten Backenzahn eine Zyste gebildet hat, die auf den Nerv drückt.
    Kurz zu meinen Beschwerden: Blutwerte sind alle in Ordnung, habe seit 2 1/2 Wochen unerträgliche Schmerzen die nicht lokalisierbar sind. Es zieht vom Unterkiefer über Kieferende oben bis hin zum Ohr und zur Schläfe. Nehme seit 2 Wochen non stop Schmerzmittel.-
    Am Donnerstag soll ich dann operiert werden, bzw . die Zyste die EVTL. vorhanden ist,soll entfernt werden. Aber die Diagnose steht nicht zu 100 Prozent.
    Ist in so einem Fall ein Hirntumor möglich? Oder wofür das MRT? Kopfschmerzen habe ich eigentlich nicht.
    Und soll ich den Eingriff wagen, obwohl es nicht 100 Prozent sicher ist?
    Ich weiss nicht mehr weiter, keiner kann mir helfen, mein Magen und Kreislauf sind völlig dahin von den ganzen Tabletten.
    Können Sie mir helfen?

    Lg Kewo_85


  • Re: Unerträgliche Schmerzen


    Muss noch etwas hinzufügen.
    Die Zyste wurde jetzt doch ausgeschlossen.
    Am Freitag habe icheinen MRT Termin.
    Meine Frage ist jetzt ob das evtl.auch dieser atypische Gesichtsschmerz sein kann?
    wenn das ein Tumor wäre, würde der dann nicht andere Anzeichen machen?
    Kopfschmerzen habe ich nicht, sondern Schmerzen vom Unterkiefer bis hin zur Schläfe. Übel ist mir eigentlich nicht und Schwindelig eigentlich auch nicht. Wenn die Tablette nachlässt und der Schmerz wieder spürbar ist ist das Gesicht halt an der Schläfe etc. Berührungsempfindlich.
    Ich bin erst 24 Jahre alt. Hab aber total angst vor Freitag.
    Bitte antworten Sie mir.
    Lg

    Kommentar


    • Re: Unerträgliche Schmerzen


      hallo,
      sie brauchenkeine angst zu haben es wird ganz bestimmt alles oki sein... ich denke mal das sie eine trigeminusneulragie (oder wie sich das schriebt) haben.
      mein grossonkel hatte das auch die selbe stelle wie sie!
      er sagte das waren solche schmerzen das er dachte das ihm die zähne platzen!!! er sollte sogar morphium bekommen! er hat sich aber was höeomopatisches aus der apotheke gekauft u damit ist es weg gegangen u seiddem hat er es nie wieder bekommen!

      gehen sie am freitag zum mrt u sie werden sehen das da nichts sein wird ich drücke ihnen meine daumen
      gute besserung
      lanoya

      Kommentar