• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tumormarker

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tumormarker

    Guten Abend,
    aufgrund von Beschwerden im Hodenbereich und ab und zu Magenstechen und Aufstoßen habe ich einige Tumormarker untersuchen lassen. Desweiteren: Lhermitte, MRT: Alte Gliose im HWS, Parästhesien, Kälte im Rücken. Sowie 2 Verhärtungen am Hoden habe (Schweregefühl und Ziehen in diesem Bereich), Laut Urologe: alles in Ordnung.

    AFP (Ref. <6,7 kU/I)
    01/2009 6,7
    04/2009 6,9
    Beta-HCG (Ref. <2 U/I)
    01/2009 2
    04/2009 2
    Im unteren Ref.bereich sind: Retikulozyten, Hämatokrit, Hämoglobin, Erythrozyten, Leukozyten, Eisen.
    Erhöht sind: IgG - Immunglobulin G, Gesamteiweiß, Calcium

    Gibt es einen Grund warum die 2 Marker erhöht sind? An welchen Arzt sollte man sich wenden?
    Vielen Dank
    Oliver


  • Re: Tumormarker


    Hier scheint Urlaub zu sein.
    Werde morgen zum Hämatologen - diesen Arzttyp kannte ich bisher nicht. Hämatologie ist die Lehre von der Physiologie, Pathophysiologie und den Krankheiten des Blutes sowie der blutbildenden Organe.

    Kommentar


    • Re: Tumormarker


      Leider erhielt ich damals keine Antwort. Letztes Jahr Letztes Jahr war eine Magen/Darmspiegelung OB, nur Reizmagen

      Jedoch steigt der AFP-Wert weiter (Ref. <6,7 kU/I)
      02/2010 6,9
      08/2010 7,1
      12/2010 7,4
      04/2011 8,4

      ßGT, GOT,GPT, LDH, Lipase, PSA, Bilirubin ok. Anti-HBs negativ. ßHCG <2.
      Erniedrigt ist Fibrinogen: 1,95 (Ref. 2,4 - 5)
      Erhöht sind weiterhin IgG: 16 (Ref. <16)
      AFP ist ja spezifisch für Leber und Hoden, aber auch selten erhöht bei Magen-, Bauchspeicheldrüsen-, Dickdarm- oder Gallengangskrebs. Noch seltener bei Lungenkrebs.

      Mein Hausarzt untersucht nichts weiter.
      Sollte ich trotzdem einen Urologen oder Internisten aufsuchen?

      Warum kann der AFP-Wert immer weiter steigen?

      Vielen Dank für hoffentlich diesmal eine Antwort vom Dr.Wust!

      Kommentar


      • Bitte um Antwort zu AFP-Tumormarker


        Der Urologe hat Blase, Nieren, Hoden, Prostata per Ultraschall untersucht und empfahl sich bei einem Internisten vorzustellen.

        An welchen Arzt sollte man sich wenden? Warum steigt der AFP weiter?

        Vielen Dank für eine Antwort!

        Kommentar



        • Re: Tumormarker


          Die AFP-Werte sind immer noch sehr niedrig. Bei den von Ihnen genannten Krebserkrankungen würde man Werte > 1000 kU/l erwarten. Schon geringfügige Leberabnormalitäten können die von Ihnen genannten niedrigen Werte und auch Werte weit darüber bedingen (z.B. um 100). Daher würde ich hier keine besonderen Maßnahmen ergreifen. Es zeigt wieder einmal, dass die Bestimmungen von Tumormarkern in einer Screening-Situation nur zur Verwirrung beitragen und selten nützlich sind.

          Kommentar