• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

KIeferkrebs bösartig--Op Entfernung Lymphknot

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • KIeferkrebs bösartig--Op Entfernung Lymphknot

    bei meinem Freundeskreis wurde Kieferkrebs bösartig festgestellt, alles ging sehr schnell, er war beim zahndoc, musste zum Kieferchirugen + schon in die Uniklinik zur Probenentnahme, 2-3 Proben -- 2 Tage später Krarnkenhaus, nochmal Proben + CT, 1 Woche später OP Termin letzten MI: Kieferknochen mit Krebs ausgeschnitten und dafür von der Schulter Knochen eingesetzt, Wade ging nicht, Gefäße waren nicht okay.

    + beide Lymphknoten entfernt.

    Das ging alles so schnell, bin immer noch total fertig.

    Am We besuchte ich ihn , er sah fürchterlich aus, geschwollen, als ob er 100kg wiegt, dabei ist er immer sehr schmal, die Zunge hängt zur Seite, ein Stk. Zunge wurde auch entfernt.

    Er hat so ein Atemrohr im Hals, Luftrörenschnitt.

    Wie sind die Prognosen von der Erkrankung?

    Event. soll noch bestrahlt werden, steht noch nicht fest, aber wahrscheinlich.

    Er muss doch wieder reden lernen....?
    und viell. auch laufen , wenn er nur liegt, er ist ziemlich schwach und hat starke Schmerzen im Magen, auch schon vorher mit der ;Magensonde, Krämpfe und im Kopf.

    Bekommen die Patienten Morphium als Schmerzmittel? Wie oft dürfen sie das bekommen?

    Er bekommt nämlich nur max. 4 mal diese Schmerzmittel in die Sonde gespritzt, obwohl er die ganze Zeit so starke Schmerzen hat??????????????????????
    Ist das normal??????????????????

    Wird Bestrahlung bei Knochen gemacht und Chemo bei Weichteile?

    Oder wann wird was verwendet?

    Danke für die Infos.

    LG Tinnsa2008