• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst....

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst....

    Hallo Herr Dr.

    Ich, 38 männlich, habe Angst bekommen.

    Mich belasten Erkrankungen in der Familie sehr. Meine Frau leidet an einer Colitis Ulcerosa.
    Meine Schwiegermutter und mein Vater haben Herzinfarkte erlitten und Bypässe bekommen.
    Mein Schwiegervater (wir leben unter einem Dach und ich liebe ihn sehr) ist kürzlich an einem Sigma Karzinom erkrankt, hat aber sehr gute Prognosen erhalten.

    Mich belastet das sehr und ich reflektiere selbst mit Symptomen und habe schon in der Vergangenheit selbst Krankheiten diagnostiziert. Alle wurden durch Fachärzte ausgeschlossen.

    Nun habe ich zeitweise einen leichten Druck am linken Rippenbogen. Sodbrennen hatte ich auch mal, aber zur Zeit nicht. Keine Gewichtsabnahme (175cm/75KG), kein Appetitsverlust oder sonstiges. Mir macht das nur Angst.
    Der Internist sonografierte alle Bauchorgane, ohne Befund. Eine Abtastung war in Ordnung.

    Ich habe mir vor etwa einem 3/4 Jahr die 11 und 12 Rippe links gebrochen. Genau hier habe ich einen sehr schmerzhaften Punkt.

    Der Internist ist der Meinung, dass hier die Ursache liegt. Nerven, die aus der Wirbelsäule entspringen, Versorgen auch die Muskeln des vorderen Bauches.
    Das kann sich in diesem Ziehen am Rippenbogen oder auch auf dem Bauch (oberflächlich) zeigen.

    Ein EKG war Normgerecht und die Fragen nach Stuhlveränderungen / Blutauflagerungen / Gewichtsverlust / Appetitlosigkeit / Übelkeit / Erbrechen / Magen-Bauchschmerzen / Urinveränderungen / Leistungsmangel / Rauchen / Alkohol u.a. konnte ich verneinen. Hier habe ich keinerlei Einschränkungen.

    Ich soll Votaren einreiben und dann evtl. zum Orthopäden.

    Als ich ihm meine Angst schilderte sagte er, dass man nun nicht sofort alle diagnostischen Mittel anwenden sollte. Z.B. wurde eine MS Angst wurde nur zu meiner Beruhigung mittels einer teuren Cranio MRT ausgesclossen.
    Vielmehr muss ich meine Angst bekämpfen, da diese sich sonst immer neue Wege und somatoforme Symptome suchen würde. Und das Internet hält da nur die schlimmsten Erkrankungen parat. Der Besuch eines Therapeuten wäre sinnvoll.

    Muss ich mir Sorgen machen ?

    Ich grüße Sie herzlich

    Images


  • Re: Angst....


    Sie haben ja selbst geschildert, dass Sie eigentlich gesund sind. Nach einer Rippenfraktur kann man Schmerzen im ehemaligen Frakturbereich haben. Das erscheint klar. Mit Krebs hat das nichts zu tun. In Ihrem Alter sollte man nur bei eindeutigen Beschwerden weiter abklären. Ich entnehme Ihren Worten, dass Sie auch schon in der Vergangenheit mit solchen Ängsten zu tun hatten. Wenn das der Fall ist, sehe ich es ähnlich wie Ihr Orthopäde.

    Kommentar