• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

bitte bitte überlesen sie mich nicht. :-(

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bitte bitte überlesen sie mich nicht. :-(

    hallo herr dr wust,
    ich bins leider mal wieder...
    ich habe leider folgende beschwerden,
    schluckbeschwerden,
    brennen im hals u rachen
    wenn ich schlucke zieht es am rücken
    dann tut mir mein brustkorb u mein rücken weh beim tiefen einatmen nur der brustkorb.
    dann habe ich so ein jucken im hals.
    mein nacken ist verspannt
    auch brennt es teilweise im magen u brustkorb bereich
    auch habe ich morgens einen leichten reizhusten der sich aber schnell bessert. und dann habe ich immer noch dieses gefühl keine luft zu bekommen u immer durchathmen zu müssen,
    ich habe solche angst das es doch lungenkrebs ist, wie gehen die beschwerden wieder weg???
    morgens habe ich diese beschwerden kaum, aber ab mittag u am abend sind sie da.
    jedesmal muss ich gähnen damit ich tief einathmen kann.
    ich habe einen kleinen sohn u habe wirklich angst ihn nicht mehr aufwachsen sehen zu können... kann mann nach 8 jahren rauchen lungenkrebs bekommen? ich bin 24 jahre alt u ich habe mal mehr u mal weniger geraucht... stimmt es je jünger ein lungenkrebs fall umso genetisches risiko?
    bitte geben sie mir nochmal einen tipp u beruhigen mich etwas ich habe solche scheixx angst das ich sterbe u mein kind nicht aufwachsen sehe... ich kontrolliere immer mein sputum ob da auch kein blut ist ist schon wie eine art zwang.
    ist es wie sie sagten wirklich so extrem unwahrscheinlich in meinem alter keinen lungenkrebs zu bekommen? warum ist das eigentlich sooo unwahscheinlich?
    danke im vorraus .

    ps wann entsteht in der regel so ein raucherkrebs?ist es denn nach 8 jahren rauchen nicht doch irgendwo wahrscheinlich egal ob nun 24 jahre alt oder nicht.
    ich hatte im jannuar eine lungenfunktionsprüfung die völlig i.o. war kann mann daran auch lungenkrebs erahnen? oder beim abhören war auch alles ok im jannuar kann mann da lungenkrebs wirklich wie ich es gelesen habe ausschliessen?

  • Re: bitte bitte überlesen sie mich nicht. :-(


    (8))Liebes,ich hab Dir ne PN gesendet(8))

    ich bin mir sicher,Herr Professor Wust wird Dich nicht überlesen!
    Und wenn was istu kannst mich jederzeit anschreiben,ich bin jezz sicher noch bis 22:0 am PC,()

    Liebe Grüsse,von Alligator*knuddel*

    Kommentar


    • Re: bitte bitte überlesen sie mich nicht. :-(


      Lungenkrebs tritt überwiegend ab dem 40. Lebensjahr auf. Das Erkrankungsrisiko nimmt mit dem Alter zu. Die meisten Lungenkrebskranken sind im Durchschnitt etwa 65 Jahre alt.


      ich hab das hier im Intenet gefunden.

      @Herr Professor Wustas stimmt so,oder?Kann man das so sagen?Möchte nicht etwas sagen,dass nicht stimmt...

      Liebe Grüsse,von alligator

      Kommentar


      • Re: bitte bitte überlesen sie mich nicht. :-(


        Wenn ein brennendes Gefühl im Brustkorb besteht, kann das eventuell an einem Reflux (aus dem Magen in die Speiseröhre) liegen. Es gibt es Mittel dagegen (z.B. Antazida). Solche Beschwerden können sich übrigens während einer SS verstärken. Die von Ihnen beschriebenen Beschwerden ergeben keine Hinweise auf Lungenkrebs (was schon öfter beschrieben wurde).
        Natürlich ist Rauchen schädlich und ich kann nur dringend raten, damit aufzuhören. Eine deutliche Zunahme des Lungenkrebsrisikos tritt jedoch erst nach 30 Packungsjahren auf (d.h. nach 30 Jahren mit tgl. einer Packung Zigaretten oder 15 Jahren mit täglich 2 Packungen usw.). Ich vermute, dass bei Ihnen (nur) 8 Packungsjahre oder weniger vorliegen. Wenn Sie jetzt aufgehört haben, wird sich Ihr Risiko in ca. 10 Jahren immer mehr einem Nichtraucher angleichen. Trotzdem ist Ihr derzeitiges Risiko aufgrund des Alters (24 Jahre) und der noch geringen Zahl an Packungsjahren sehr niedrig. Es kann wirklich vernachlässigt werden und Sie sollten sich mit anderen Dingen beschäftigen. Nichtrauchen ist natürlich wichtig. Sonst wird das Problem in 25-40 Jahren akut – und diese Zeit geht schneller vorbei als Sie glauben.
        Ein Anstieg der Lungenkrebshäufigkeit (90% Raucher) tritt nach dem 50. LJ auf, lesen Sie nach unter www.rki.de.

        Kommentar



        • Re: bitte bitte überlesen sie mich nicht. :-(


          hallo herr dr wust,
          ich habe bereits aufgehört weil meine angst zu gross ist, ich danke ihnen herzlich für ihr schreiben leibe grüsse lanoya

          Kommentar