• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebs??

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebs??

    Hallo,
    ich weiß garnicht ob ich hier überhaupt richtig bin, aber ich hoffe irgendjemand kann mir weiterhelfen.
    Ich mache mir grosse Sorgen um meinen Mann, der seit ein paar Wochen regekmässig Blut in der Spucke hat. Auch garnichtmal nur morgends oder so, auch zu jeder anderen Tageszeit. Er meint aus dem Mundraum kommt das nicht, aber woher dann? Kann ja eigentlich nur aus der Speiseröhre kommen oder nicht? Hat er evt. Krebs? Es gibt bestimmt noch viele andere Erklärungen aber ich mach mir irgendwie echt Sorgen. Vielleicht liegt das daran das wir in 7 Wochen unser erstes Baby erwarten und ich überhaupt total paranoid bin momentan.
    Ach ja, vielleicht sollte ich erwähnen dass er 26 ist und schon ziemlich lange raucht. Nicht übermässig viel aber er tut es halt.
    Andere Beschwerden hat er eigentlich nicht, nur dieses Blut halt. Er hat mir versprochen das er Freitag zum Arzt geht. Kann mir vielleicht jemand sagen zu was für einem Arzt man da gehen muss und was für Untersuchungen da auf ihn zukommen?
    Danke schonmal.
    Lg Maja

  • Re: Krebs??


    Krebs ist in diesem Alter (26) zum Glück sehr selten, auch bei Rauchern. Trotzdem natürlich zum Arzt gehen. In der Regel erst mal zum Hausarzt (wenn vorhanden) bzw. Allgemeinmediziner.

    Versuchen Sie also ruhig zu bleiben. Zu viel Nervosität und Stress tut auch dem Kind nicht so gut.

    Und wenn das Kind da ist, bitte dafür sorgen, daß es keinen Zigarettenrauch abkriegt...

    Grüße
    thomas

    Kommentar


    • Re: Krebs??


      auch ich würde gerne dieses Forum nutzen, um meinen Sorgen einmal auf den Grund zu gehen.
      Ich bin mir genauso unsicher, ob die Befürchtungen nicht zu überstürtzt sind, dennoch wär es toll, wenn ich einen Tip kriegen könnte.
      Also ich vermute, dass mein Papa sehr krank ist. Ich habe mich über sein Krankheitsbild informiert und bekam Panik.
      Vor wenigen Monaten lag er sechs Wochen nur im Bett auf Grund von starken Magenkrämpfen und zusätzlichen Rückenschmerzen. Diese hat er heute noch. Dazu kommt, dass er nicht mehr wirklich isst und dementsprechend total in sich zusammengefallen ist. Er hat keine Kraft mehr und dazu einen leichten Blähbauch, der absolut nicht zu dem Rest des abgemagerten Körpers passt.
      Was für mich erschreckend dazu kommt sind die gelb gefärbten Augen, die er nicht erst seit gestern hat. Nun hatte er vor wenigen Monaten eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und ich befürchte, dass da mehr hinter steckt.

      Man muss dazu sagen, dass er sein Leben lang raucht und leider seit einigen Jahren Alkoholiker ist. Dazu kommen sein Vater und Opa die an Leber- und Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben sind.

      Vielleicht seh ich das ganze in einem zu negativen Licht, da die Angst sich schon verfestigt hat.
      Ich wär dankbar für eine Antwort, ob da nicht doch noch etwas anderes in Frage kommen könnte...
      Dankeschön

      Kommentar


      • Re: Krebs??


        Hallo,

        in der Tat ein leider fortgeschrittenes Krankheitsbild. Ich vermute eine Leberzirrhose oder ähnliches (evtl. auch Leberkrebs).

        > Was für mich erschreckend dazu kommt sind die gelb gefärbten Augen, die er nicht erst seit gestern hat.

        Das ist ein Symptom namens Ikterus ("Gelbsucht").

        > Er hat keine Kraft mehr und dazu einen leichten Blähbauch, der absolut nicht zu dem Rest des abgemagerten Körpers passt.

        Das ist wohl ein Aszites ("Bauchwassersucht"), der auch von der Leberschädigung her kommen kann.

        Ihr Vater braucht dringend ärztliche Betreuung und muß unbedingt vom Alkohol wegkommen.

        Gute Wünsche,
        thomas

        Kommentar



        • Re: Krebs??


          Ärzte verflucht mein Vater leider, was mich nicht daran hindern wird ihn hinzuschicken. Jedoch habe ich ihn bereits letztes Jahr durch einen Entzug begleitet und weiss nicht, ob ich nochmal dagegen ankämpfen möchte. Durch die Alkoholsucht und die damit verbundenen familiären Folgen haben wir nicht unbedingt das beste Verhältnis!
          Was passiert bei einer Leberzirrhose wenn nichts dagegen unternommen wird?
          Und wofür kann die Gelbsucht noch ein Anzeichen sein?
          Danke schonmal für die ausführliche Antwort!

          Kommentar


          • Re: Krebs??


            > Ärzte verflucht mein Vater leider, was mich nicht daran hindern wird ihn hinzuschicken.

            Auf jeden Fall! Wenn er nicht hingeht, holen Sie evtl. einen Arzt in's Haus (evtl. vom Bereitschaftsdienst, oder Notarzt).

            > Was passiert bei einer Leberzirrhose, wenn nichts dagegen unternommen wird? Und wofür kann die Gelbsucht noch ein Anzeichen sein?

            Das wird im Internet auf diversen Seiten gut erklärt, u.a. hier bei Onmeda. Die Worte Leberzirrhose und Gelbsucht müßten auch auf Ihrem Bildschirm *unterstrichen* oder sonstwie als "Link" hervorgehoben sein. Einfach anklicken...

            Ohne ärztliche Behandlung und bei weiterem Suff (sowie Mangelernährung) wird die Sache irgendwann tödlich enden. **Wann** das sein wird, kann ich Ihnen beim besten Willen nicht vorhersagen.

            Grüße
            thomas

            Kommentar