• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wer kann helfen???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wer kann helfen???

    Hallo,

    es geht um meinen Vater (67). Er ging am 3.Januar freiwillig in das Krankenhaus (Krankenhaus zur Heilung von Lungenerkrankungen), da ihm das Atmen sehr schwer fiel und er klagte auch über Schmerzen im Oberbauch (die er noch immer hat). In der Klinik wurde dann fest gestellt, das er Wasser im Bauchraum habe, welches auch dann endlich am 7. Januar punktiert wurde und da dieses Wasser so eigenartig aussah, wurde es eingeschickt. Nach 5 Tagen kam dann der Befund zurück, das es sich um Krebs an der Lunge handele. Nun entschlossen sich die Ärzte ihm eine Dreinage zu legen, damit das Wasser ablaufen könne, welches sich nach einem Verklebungsversuch, noch im Bauchraum befindet. So weit so gut inzwischen verklebten die Ärzte nochmals irgend etwas und das Wasser läuft dennoch weiter. Heute wurde uns dann auch noch mitgeteilt, das die Bauchspeicheldrüse sowie auch die Leber vom Krebs befallen sei. Nun zu meinen Fragen.
    1. Wäre es nicht besser wenn mein Vater in eine Klinik käme, die sich auf Krebs spezialisiert hat?
    2. Und noch viel wichtiger, hat er eine, wenn auch geringe Chance, das sich sein Zustand bessert?, von Heilung wage ich gar nicht erst zu schreiben! Obwohl ... es ist ja Weltbekannt, die Hoffnung stirbt zu letzt.

    mit freundlichen Grüßen

    Evibiene / Kerstin


  • Re: wer kann helfen???


    Heute sollte mein Vater endlich zum CT um mal Klarheit über seinen Zustand zu schaffen, da bisher ja großteils nur Vermutungen aufgestellt wurden, jedoch in der anderen Klinik wurde dann fest gestellt das er bis zum Heutigen Tag heißt bereits seid dem 3. Januar die falschen Medikamente bekommen hat. Diese müssen erst umgestellt werden und dann wird er erst zum CT zugelassen, wieder nur bangen und warten.... :-((

    was können wir tuen?

    Evibiene / Kerstin

    Kommentar


    • Re: wer kann helfen???


      hallöchen... also ich habe eben deinen beitrag gelesen und das ganze kommt mir sehr bekannt vor.

      meine mutter ( 50 ) hatte darmkrebs mit lebermetasierung also von der leber war nichts mehr übrig.

      vor 2 Wochen stellten wir auch fest das sie wasseransammlungen in den beinen bekam es kam immer schlimmer, im bauch in den füssen u in den beinen, das wasser ist gelblich und ist aus den füssen/ beinen nur gelaufen wie als wenn da irgendwelche offenen poren waren... dazu sahen die füße wie bei so älteren dicklichen frauen aus, so extrem blutergußartige stellen ziemlich großflächig.

      das wasser bei meiner mama war davon weil gallensaft in die leber gekommen ist dadurch auch so gelb...

      das war leider das letzte zeichen ihrer Erkrankung bis sie am dienstag morgen ins von mir ausgedrückte wachkoma viel denn sie hat ja nur noch zur decke geschaut und dann komplett ins koma sie hat den eineinhalb jährigen kampf gegen diese scheiß krankheit verloren... ich muss dazu sagen das meine mama zu hause war und in keinen kh mehr, das wollte sie nicht

      wie sieht denn das wasser bei deinem papa aus ??

      lg susi

      Kommentar


      • Re: wer kann helfen???


        Hallo susi,

        auch ähnliche Färbung nur bei ihm ist es ausschließlich der Bauchraum und wie ich ja Heute glaube ich zumindest schon mal erwähnte wurden ihm verkehrte Medikamente verabreicht, das kann auch der Grund dafür sein, haben wir zumindest so eine Vermutung. Nun mal abwarten ob der Nächste angesetzte Termin im CT / TC(was bedeutet das eigentlich?) dann klappt und er nicht wieder weg geschickt wird, der Arzt der das CT durchführen sollte sagte zu ihm, das das wohl für ihn Heute lebensgefährlich geworden wäre.

        LG Biene / Kerstin

        Kommentar



        • Re: wer kann helfen???


          Seid mein Vater Gestern darauf hingewiesen wurde das er falsche Medikamente erhalten hatte und diese dann auch scheinbar gewechselt wurden, geht es ihm scheibar mal endlich wieder etwas besser, würde mich riesig freuen wenn das so bleibt... :-)
          Nun müssen wir abwarten was bei der Morgigen CT / TC (weiß ich noch immer noch nicht was das ist, dieses TC ich hoffe darauf das mir das mal irgendwann jemand verrät), heauskommt und wie dann seine Prognosen ausfallen.

          LG Evibiene / Kerstin

          Kommentar