• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nasenscheidewand-Operation

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nasenscheidewand-Operation

    Hallo!

    Ich habe folgendes Problem.
    Vor ca 4 Jahren habe ich bereits eine solche Operation hinter mir, nur das Ganze hat sich nach kurzer Zeit wieder zum Alten verändert. Ich bekomme nur sehr schlecht Luft aus dem linken Nasenflügel.
    Der Rechte ist einwandfrei.
    Also müsste ich wohl wieder die Nasenscheidewand begradigt bekommen?
    Nur wie kann es sein, dass ich wieder genau so schlecht Luft bekomme und gibt es eventuell nun bessere Verfahren, die das Problem auch langfristig aus der Welt schaffen?


  • RE: Nasenscheidewand-Operation


    Hallo Nils holgersohn,
    nach einer Nachricht im Spiegel 18/2006 gibt es einen schonnenden Elektroeingriff, mit dem überschüssiges Gewebe gezielt abgetragen wird. Der Eingriff dauert 10 Minuten in ambulanter Behandlung (bipolare Radiofrequenztherapie).

    Frdl. Gruß
    Kurt Schmidt

    Kommentar


    • RE: Nasenscheidewand-Operation


      Dann werde ich mich da doch mal gleich informieren.

      Vielen Dank Herr Schmidt

      Kommentar


      • RE: Nasenscheidewand-Operation


        Hallo,
        eine Operation ist immer eine Verstümmelung und im Grunde genommen eine Kapitulation des Arztes vor der Krankheit.

        Es muss doch Ursachen haben, dass du schlecht Luft bekommst. Welche Begründung hat dir dein Arzt denn gegeben, dass er operieren muss?

        Warum ist es denn nicht besser geworden nach der ersten OP???
        Glaubst du, nach einer weiteren OP wird nun alles besser? Die Ursache deiner Erkrankung hat dein Arzt noch nicht gefunden, da könnte ich wetten. Er behandelt nur Symptome, bis zur nächsten OP.

        Beispiel: Der Arzt kann ein Loch im Zahn reparieren, die Krankheit "Karies" ist damit aber noch nicht beseitigt. Die Ursachen von Karies liegen in der Ernährung, meißt im zu hohen Zuckerkonsum und im Verzehr isolierter Kohlenhydrate (z. B. Auszugsmehl).

        Buchtipp für deine Erkrankung: Dr. Bruker "Erkältungen"
        Da steht alles Wissenswerte drin, oder wende dich mal an Dr. Birmanns in Lahnstein. Er kann dir wahrscheinlich ohne OP helfen, dir zumindest eine gute Alternative anbieten.
        Lieben Gruß und gute Besserung,
        Luckie


        Kommentar



        • RE: Nasenscheidewand-Operation


          womit wir wieder beim Thema wären ... auf Grund welcher Qualifikation maßen Sie sich solche Ratschläge an?

          Kommentar


          • Re: Nasenscheidewand-Operation

            Ich habe das auch, aber es stört mich nicht wirklich.

            Kommentar