• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

blutgerinnung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • blutgerinnung

    Hallo!
    Könnt ihr mir sagen warum Patienten nach einer Operation was gegen die Blutgerinnung gegeben wird?

    Viele Grüße,
    Schutzengel


  • RE: blutgerinnung


    Man tut das, um sie vor Thrombosen zu schützen. Die Blutgerinnsel können im schlimmsten Fall zu einem Herzinfarkt oder Gehirnschlag führen.

    Kommentar


    • RE: blutgerinnung


      ... oder zur Lungenembolie! ;-)

      Patienten die sich nach der OP nicht so viel bewegen wie sonst, bekommen Blutverdünner (Antikoagulantien), da wenn sie im Bett liegen, das Blut langsamer fließt, als wenn sie sich bewegen würden. Damit besteht u.a. die Gefahr, das sich das Blut verklumpt oder Bestandteile an die Gefäßwand haften. Je mehr sich dort anhaftet, desto weniger Blut kommt durch. Es kommt zur Thrombose.
      Löst sich diese Thrombose, wandert dieser Blutpfropf in Richtung Herz! Da die Gefäße in Richtung Herz immer größer werden, kommt der Propf auch gut durch. Nur werden sie nachdem der Pfropf das Herz passiert hat und in Richtung Lunge wandert, wieder enger und irgendwann bleibt er stecken und verschließt ein komplettes Gefäß. Dies ist immer in der Lunge, denn die Gefäße zweigen sich dort so fein auf, das ein Blutgerinnsel dort garantiert stecken bleibt und nicht mehr zurück in den Blutkreislauf kommt. Das wäre aber nötig um einen Herzinfarkt oder "Gehirnschlag" auszulösen.

      Also besteht bei Patienten, die diese Medikamente nicht bekommen immer die Gefahr einer Thrombose oder einer Lungenembolie. Letztere kann tödlich enden. Das hängt davon ab, wie groß das verschlossene Gefäß ist. Je größer, umso gefährlicher!

      Kommentar