• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Refluxkrankheit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Refluxkrankheit

    Bei mir wurde infolge starken Reizhustens Anfang November 2004 eine Magenspiegelung durchgeführt. Das Ergebnis war, daß ich eine Refluxkrankheit habe. Die Speiseröhre wie auch der Kehlkopf weisen Entzündungen auf, welche zum Glück anscheinend noch nicht schlimmeren Außmaßes sind. Medikamentös habe ich schon verschiedende Protonenpumpenhemmer, wie Nexium mups 20mg usw. ausprobiert, welche mir aber infolge von Nebenwirkungen, wie starke Kopfschmerzen und Augenbrennen nicht gut bekommen sind. Wer kann mir einen guten Rat geben, welches Medikament sehr hilfreich jedoch auch einigermaßen gut verträglich ist?
    Vielen herzlichen Dank für jede Hilfe u. jeden Beitrag
    Edwin Nesch, 62 Jahre


  • RE: Refluxkrankheit


    meine oma hatte auch diese krankheit .ich kann zwar nicht helfen welche medikamente sie bekommen kat aber wäre es möglich wenn sie mir einmal beschreiben können wie es bei ihnen angefangen hat.denn ich habe den verdacht das ich sie auch bekomme .
    lg targa

    Kommentar


    • Kartoffelsaft


      Hallo Edwin,

      eine erste Hilfe sind diese Medikamente, die du genannt hast, aber keine Dauerlösung m.E.

      Ein altes Hausmittel gegen Sodbrennen ist Kartoffelsaft (bekommst du im Reformhaus oder Naturkostladen).

      Besser wäre eine Ernährungsumstellung, denn die falsche Ernährung ist meist die Ursache, ebenso können einem Stress und Ärger oder Trauer auf den Magen schlagen. Dann Entspannungsübungen wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung oder ähnliches.

      Mit einer Einnahme von "etwas" änderst du nichts. Das kann nur Kurzzeitlösung sein.
      Hier geht nur der Weg über eine Änderung deiner Lebensgewohnheiten (Essen, Trinken, Zufriedenheit herstellen).

      Denke einmal darüber nach und melde dich einfach wieder hier.

      Gruß Urmeli

      Kommentar


      • RE: Refluxkrankheit


        Hallo Targa,
        im Spätsommer des vergangenen Jahres hatte ich einen verstärkten Reizhusten. Vom Hausarzt wurde deshalb ich über einen längeren Zeitraum mit Antibiotika behandelt, was mir jedoch keine Linderung brachte. Auf Eigeniniziative habe ich einen HNO-Arzt aufgesucht. Dieser gab mir zu verstehen, daß mein ständig trockener Hustenreiz
        voraussichtlich vom Magen kommt. Er hat mir sogleich eine Magenspiegelung empfohlen. Diese Magenspiegelung hatte seine Vermutung bestätigt, mit der Diagnose: Refluxkrankheit, das heißt, das bei mir der Schließmuskel vom Magen zur Speiseröre nicht mehr richtig schließt.
        Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.
        Liebe Grüße, Edwin

        Kommentar