• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verstopfung mit Blähbauch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verstopfung mit Blähbauch

    Ich habe seit meiner Jugendzeit erhebliche Probleme mit Verstopfung. Ohne Abführmittel habe ich seitdem keine natürliche Darmentleerung mehr. Mit beginn der Wechseljahre vor ca. 1 Jahr hat sich bei mir so nach und nach ein Blähbauch entwickelt. Bei der Darmspiegelung vor 1 Monat konnte jedoch nichts außergewöhnliches festgestellt werden. Ich nehme seit einem halben Jahr 2 Beutel Isomol tgl.ein, das mir vom behandelnden Arzt zuvor empfohlen wurde.
    Paralel hierzu trinke ich täglich 2-2 1/2 ltr. stilles Wasser, doch trotz alledem entleert sich mein Darm
    leider sehr unbefriedigend bzw. nicht restlos. Egal was ich esse oder auch trinke , so nach dem Mittagessen bläht es mich zumehmends auf, gleichwie eine schwangere Frau . Fühle mich dabei sehr unwohl, da ich dabei ein starkes Völlegefühl verspüre, obgleich ich ansonsten sehr schlank bin.
    Ich habe es auch schon mit verschiedenen Teesorten, wie Fenchel, Kümmel und Ingwerwurzel probiert, aber hatte auch hier keinen Erfolg. Als Ausgleichsport gehe ich in der Regel 2-3 mal in der
    Woche ca. 1Stunde Nordisch-Walking. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
    Wer kann mir einen guten Rat geben?
    Elfriede Sager, 49 Jahre


  • RE: Verstopfung mit Blähbauch


    Hallo,
    ich weiß nicht, ob mein Rat sinnvoll ist, trotzdem möchte ich versuchen zu helfen:

    a) Ernährung. Du schreibst Du hast schon jahrelang diese Beschwerden. Es gibt Nahrungsmittel, die bei manchen jahrelang Durchfall machen und am Ende ist es z. B. eine Lactoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit). Es gibt Lebensmittel, die Verstopfung machen können - z. B. schwarzer Tee. Vielleicht solltest Du mal zu einer Ernährungsberatin gehen - Dein Speiseplan komplett umstellen. Manchmal zahlen die Kassen so eine Beratung.

    b) Enzyme. Vielleicht sind Deine Verdauungsenzyme nicht o.k. Ich meine all das, was Magen und Darm dazu tun, um die Nahrung klein zu kriegen, zu verabreiten usw. Müsste ein Internist sich mit auskennnen. Evtl. Enzymmangel.

    c) Darmträgheit. Die Nahrung selbst wird wohl irgendwie durch den Darm geschoben, wobei der Darm irgendwie so Zotten hat oder so. Also ich meine wie Haare in der Nase, die auch den Schnupfen weiterleiten. Vielleicht ist Deine Darmwand bzw. die Flora ziemlich träge. Denke mal, Deine Darmspiegelung wurde von einem Gastroenterologen durchgeführt. Vielleicht kannst Du Dich nochmal an einem Coloproktologen wenden, Facharzt für Enddarmerkrankung.

    Hoffe, Du kannst ein wenig mit meinen Rat was anfangen.

    Gruß
    PS


    Kommentar


    • RE: Verstopfung mit Blähbauch


      PS geht in die richtige Richtung. Ich werde Dir aber noch ganz konkrete Hinweise mailen, die Deinem Darm auf die Sprünge helfen. Alles deutet nämlich auf eine defekte Darmflora hin. Damit bist Du allerdings in guter Gesellschaft. 90% der Leute haben dies, nur mit andern Auswirkungen...

      Allin

      Kommentar