• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wasseransammlung im bauchraum

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wasseransammlung im bauchraum

    hallo!

    habe mal eine frage. ich habe eine putstelle bei einem 60 jährigen alkoholkrankem mann.

    er hat eine immense wasseransammlung in seinem bauch. das wird täglich schlimmer. er hat einen dickeren bauch als eine schwangere kurz vor der entbindung. er nimmt täglich lasix tabletten, die aber seit monaten nicht mehr wirken.

    dazu kommt dass er seit ca. 2 wochen einen nabelbruch hat. der nabel sieht geschwulstartig aus und steht so etwa 3 cm vor. man kann das durch seine kleidung sehen.

    er kann sich nur noch schleppend bewegen und ist völlig kraftlos. außerdem ist er schwer herzkrank und starker raucher.

    er weigert sich aber strikt zum arzt zu gehen, da er angst hat ins krankenhaus zu müssen.

    mache mir echt sorgen. da ich als einzige einen schlüssel zu seiner wohnung besitze, habe ich angst ihn dort irgendwann mal tot aufzufinden.

    habe mal gehört, dass wenn das wasser bis in die lungen steigt, man daran sterben kann???

    aber wie überredet man einen alkoholiker ins krankenhaus zu gehen, wo er ja ganz genau weiß, dass er dort nicht mehr trinken kann.

    Wissen Sie Rat???

    danke im voraus


  • RE: wasseransammlung im bauchraum


    Der Mann ist schwer krank. Eine ärztliche Behandlung ist hier dringend erforderlich! Geht wahrscheinlich nicht ohne Krankenhaus.
    Wie man das jetzt am besten anfängt, weiß ich leider nicht. Sie könnten sich aber an eine Beratungsorganisation wenden, z.B.

    www.anonyme-alkoholiker.de
    (dort auch Telefonnummern)

    oder z.B. einen Arzt fragen.

    Viel Erfolg + Grüße,
    platon

    Kommentar


    • RE: wasseransammlung im bauchraum


      Hallo nicol s. , schließe mich dem Vorredner an.
      Zu der Wasseransammlung im Körper, ganz besonders bei Alkoholiker der kaum Wasser trinkt, aber der Körper braucht Wasser darum versucht der Körper Wasser zurück zuhalten. Das kann in den Füssen sein im Bauchraum, Lunge und Herzen der Wasser- Salz Haushalt ist immens gestört. Wenn einmal die Lunge und das Herz betroffen dann sieht es sehr schlecht damit aus. Würde mich hütten zum jetzigen Zeitpunkt zum Wassertrinken zu überreden, er soll so bald wie möglich in ärztliche Hände oder er ist verloren. Gruß Wasseronkel

      Kommentar


      • RE: Wasseransammlung / Nachtrag


        Die Ärzte nennen das "Aszites" (oder Ascites) oder auch Bauchwassersucht. Ursache sind oft schwere Lebererkrankungen (Zirrhose oder evtl. Leberkrebs), die bei langjährigem Alkoholismus leider regelmäßig auftreten - und letztlich oft tödlich enden, denn die Leber ist ein lebenswichtiges Organ. Auch andere Krebserkrankungen im Bauchraum, sowie z.B. Herzschwäche oder eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, können zu Aszites führen.

        Es könnte evtl. sein, daß man alkoholabhängigen Patienten im Krankenhaus eine gewisse Menge Alkohol pro Tag "zugesteht", damit die Entzugserscheinungen nicht zu heftig werden. Sicher aber keine "scharfen" Sachen...

        Grüße
        pl.

        Kommentar



        • N O T F A L L !


          Dieser Mann muss sofort einem Arzt vorgestellt werden. Er wird sonst früher oder später an diesem "Wasser" ersticken oder einen plötzlichen Herztod sterben.
          Es tut mir leid, diese scharfen Worte schreiben zu müssen. Aber mit sowas ist nicht zu spaßen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob man im schlimmsten Falle nicht sogar IHNEN etwas wegen unterlassener Hilfeleistung anlasten könnte. Sprechen Sie mit ihm. Drohen Sie ihm damit, das wenn nicht er den Arzt ruft, SIE das tun würden.

          Die Aszites ist Folge einer Leberzirrhose. Die Leber ist durch den Alkohol derart zerstört, das sich das ankommende Blut in ein großes Bauchgefäß zurückstaut. Ähnlich dem Prinzip eines aufgeblasenen Luftballons, wird auch hier die Gefäßwand immer dünner und somit durchlässiger. Die flüssigen Bestandteile des Blutes verlassen das Gefäß und sammeln sich im Gewebe.
          Zusätzlich kommt diese "schwere!!!" Herzerkrankung dazu. Je nachdem, welche Bereiche des Herzen in der Funktion eingeschränkt sind, spielt sich hier genau das selbe wie in der Leber ab.
          Die Folgen:
          - Linkes Herz kaputt = Wasser in der Lunge --> Luftnot
          - Rechtes Herz kaputt = Wasser im Körper, meist in den Beinen

          Sicher gibt es nur ein Herz. Der Mediziner unterscheidet jedoch die Herzhälften in linkes und rechtes Herz!

          Warten Sie also nicht lange, sonst könnte sich Ihre Angst leider irgendwann als berechtigt erweisen! Sie wird es, ganz sicher!

          Viel Erfolg!

          Kommentar


          • Nachtrag


            Hab mich grad nochmal schlau gemacht. Wegen der unterlassenen Hilfeleistung brauchen Sie sich wohl nicht zu sorgen. Das was SIE tun könnten, wäre, den Sozialen Dienst ihrer Stadt auf die Situation hinzuweisen. Im Extremfall kann eine Vormundschaft für den Herrn beantragt werden.

            Kommentar