• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe-ich platze fast

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe-ich platze fast

    moin,
    weiß nicht, ob mir hier jemand helfen kann, aber ich schilder einfach mal mein Problem( hab im Forum auch schon geschmökert, aber nicht wirklich was gefunden, was weiter hilft)

    Bin männlich, Mitte 20, Student, sportlich, normalerweise schlank.

    Hatte früher schon immer Blähungen, die aber über natürlichem Wege den Körper verlassen haben. Seit nunmehr 6 Wochen bin ich aber ständig gebläht. Am schlimmsten ist es abends. Eine Bekannte ist im 6. Monat schwanger, abends brauch ich mich bauchtechnisch nicht hinter ihr verstecken. Früher war das nichts so schlimm und früh auch immer weg, aber seit 6 Wochen steh ich jetzt schon mit einem "Spoiler" auf. Der Allgemienmediziner meint, es sei Luft und die Organe sind i.O. Vorige Woche hatte ich eine Darmspiegelung, alles bestens. Laktoseintoleranz ist auszuschließen. Womöglich liegt es an der Ernährung, bloß ich find nicht raus was es sein könnte. Selbst vor der Darmspiegelung, wo ich den ganzen Vortag abgeführt und nichts gegessen hatte, war ich abends rund wie Obelix. Auch ohne blähende Speisen bin ich immer rund. Ich treib 3-6 mal die Woche Sport (Fitness, Basketball), an mangelnder Bewegung liegts wohl kaum.
    Weiß echt nicht was ich noch machen kann, bloß so gehts nicht weiter. Hab auch schon 3kg verloren, da ich beim Blähbauch den Appetit verliere, hab aber eigentlich ne Topfigur(will nichts abnehmen). Der allgemeine Arzt weiß auch nicht weiter.
    Kennt jemand das Problem?
    Was könnt ich tun?


  • RE: Hilfe-ich platze fast


    Versuchs doch mal mit Lefax. Auch ich hatte wochenlang extreme Blähungen (an manchen Tagen konnte ich fast gar nichts essen), aber als ich die Tropfen bekam, gingen sie ganz schnell weg.
    Gute Besserung!

    Freddy

    Kommentar


    • RE: Hilfe-ich platze fast


      Besten Dank für den Tipp

      Probieren kann ichs auf jeden Fall mal, allerdings hatte ich schon mal solche Perlen (Espumisan), die wohl auch gegen Blähungen wirken sollten, in der Apotheke bekommen. Die haben überhaupt nichts gebracht.

      Sonst ist ja auch alles bei mir i.O. Fühl mich gut, Stuhl ist wie immer, ist halt nur dieser Megablähbauch. Der Mediziner für Inneres meinte, wenn man nichts findet, ist es halt ein "Reizdarm" und fertig. Will das echt wieder los werden.

      Falls noch jemand andere Tipps hat, immer her damit.

      Kommentar


      • RE: Hilfe-ich platze fast


        es ist aus der ferne relativ schwer bis nicht zu beurteilen.
        aber wenn du wirklich etwas ausprobieren willst (keine garantie, dass es hilft / einem freund hat es geholfen):
        1 fastentag initial und nur wasser an diesem tag.
        3 wochen lang trank er mindestens 3 - 4 liter stilles mineralwasser ueber den tag und KEINE anderen getraenke.
        ab dem zweiten tag nahm er ein saccharomyces boulardii praeparat einmal taeglich 2 kapseln gekoppelt mit dem praeparat HYLAC. beides sollte es frei in der apotheke geben.
        die ernaehrung in diesen 3 wochen war nicht ZU ballaststoffreich. Suesses hat er komplett gemieden und seine speisen mit fruchtzucker und inulin gesuesst. er hat aber normal gegessen, jedoch den fleischkonsum um ca. 50% reduziert .
        bewegung nicht vergessen und oefter mal ne warme flasche auf den bauch. gut waere ja schon, wenn die winde abgehen. normalerweise wird ja durch den darm selbst viel luft aufgenommen und ueber bluttransport spaeter abgeatmet. wenn die "blasen" aber zu gross sind, ist der darm ueberlastet.
        wie gesagt, dies kann helfen, so es bei dir keine organische ursache hat.
        die diagnose "reizdarm" ist wie die diagnose "endogenes ekzem". ein anderer ausdruck fuer "ich weiss es nicht wirklich im detail".
        wen du sachen ausprobierst, dann solltest du eines NACH dem anderen tun und moeglichst keine ueberschneidungen vornehmen und ein paar tage geduld haben, auch wenn es schwer faellt.
        alles gute

        Kommentar



        • RE: Hilfe-ich platze fast




          Kann es vielleicht sein, dass du an Zöliakie leidest? ..Also keine Gluten verträgst. Bist du daraufhin auch mal untersucht worden.

          Schau zum Beispiel hier mal nach, ob andere Symptome auch noch auf dich zutreffen:



          http://www.wien.gv.at/ma38/nahr/esse...ie/haeufig.htm


          Gute Besserung

          Kommentar


          • RE: Hilfe-ich platze fast


            also von den dort aufgeführten Symptomen hab ich gar nichts weiter. Mir gehts sonst bestens, ist halt nur der Mega-Blähbauch. Aber trotzdem Danke für den Tipp

            Kommentar


            • RE: Hilfe-ich platze fast


              das werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

              War gestern in der Apotheke. Dort haben sie mir gesagt, dass Lefax den gleichen Wirkstoff enthält wie Espumisan, deshalb kann ich mir das schenken. Aber die Apothekerin hat mir erklärt, dass es auch ein Hefepilz sein könnte, der wohl immer im Körper ist, allerdings auch Überhand gewinnen kann. Demnach sollte ich auf Zucker jeglicher Art so gut es geht verzichten, also keine Limonaden, Säfte, Obst etc. Also alles was Einfachzucker(auch Fructose) enthält, weil er sich wohl davon ernährt. Hab auch ein Präperat zur Verbesserung der Darmflora bekommen. Werd das zuerst ausprobieren, die Ernährung wäre allerdings etwas anders als bei deinem Tipp. Also ballastoffreich, nur komplexe Kohelnhydrate, Fett und Eiweiß nach Bedarf. Mal schauen, ob das was bringt und dann wie du schon sagtest eins nach dem anderen ausprobieren.

              Danke für den Tipp.

              Kommentar



              • RE: Hilfe-ich platze fast


                Hallo Obelix2,

                Wie geht es dir? Hattest du letzten Abend wieder Beschwerden?

                Ich hoffe, diese Tipps von der Apothekerin helfen dir. Hat man dir auch geraten, puren ungezuckerten Joghurt zu essen? Da ist ja dann nur Laktose drin und unterstützt ja den Darm. Mit Milchzucker können ja die Hefepilze nichts anfangen. Und wann glaubst du, kannst du dann die ersten Verbesserungen sehen? Und wie ist es mit Hefe? Darfst du Brot essen? Ich habe mal gelesen, dass die Ballaststoffe, wenn du viel davon isst, die Zotten, die im Darm von Pilzen befallen sind, damit sozusagen sauber geputzen. ) Das "reibt" die Pilze mit raus.
                Und wie heißt das Mittel für die Darmflora, was du nun noch nimmst?

                Vielen Dank für deine Antwort!
                Allergikerin30

                Kommentar


                • RE: Hilfe-ich platze fast


                  Symbio Flor 2 heißt das Mittel. Muss Dienstag noch mal zum Doc und werd ihn fragen, ob man nicht noch eine Stuhlprobe nehmen könnte, da damit mögliche Pilze nachgewiesen werden können. Deshab will ich mit dem Mittel noch bis Dienstag warten, um nicht etwa die Ergebnisse zu verfälschen.

                  Das mit dem Joghurt hat sie mir wirklich geraten. Brot nur als Vollkorn, kein Weißbrot. Ob es letztendlich wirklich Pilze sind, weiß man aber noch nicht.

                  Achso sonst gehts mir eigentlich ganz gut. Ich kann alles machen und hab eigentlich nur das Problem, dass ich halt ständig rund bin. Schmerzen hab ich keine, treib auch weiter meinen Sport, da ich das brauch. Man könnte echt denken ich bin schwanger, also hab ich beispiesweise nur in Jeans Probleme, wenn ich sitze, das drückt dann schon ganz schön. Man kann sich langsam damit arrangieren, ist ja jetzt auch schon seit knapp 6 Wochen so, bloß auf Dauer ist es echt nervig und scheiße aussehen tut´s auch noch.

                  Also mal sehen, wie es weitergeht. Schönen Tag noch.

                  Kommentar


                  • Pro und Contra zu Pilzen im Darm


                    Pro:

                    http://www.ugb.de/e_n_1_139247_n_n_n_n_n_n_n.html

                    Contra:

                    http://gin.uibk.ac.at/thema/sportund.../darmpilz.html


                    Hallo Obelix noch einmal,

                    schau mal die Artikel an.

                    Es wäre toll, wenn du dich vielleicht in einer Woche noch mal melden würdest. Mich würde interessieren, wie sich das nun bei dir weiter entwickelt. Waren es Pilze und wenn ja, hilft die Anti-Pilz-Diät, was sagt dein Arzt noch dazu????

                    Danke!!

                    Allergikerin30

                    Kommentar



                    • RE: Hilfe-ich platze fast


                      Versuchs doch einfach mal mit Fencheltee, wird auch schwangeren die an Blähungen leiden geraten. Schaden tuts jedenfalls nicht wenn dus mal ausprobierst

                      CU
                      Denis

                      Kommentar


                      • RE: Hilfe-ich platze fast


                        danke, aber fenchl-,kamille- und Pfefferminztee gehören schon seit längerem zu meinen Grundnahrungsmitteln(hab einen sensiblen Magen).

                        Ich hab jetzt seit 3 Tagen begonnen mich sehr ballaststoffreich und möglichst ohne Einfachzucker, sprich Glucose und Fructose jeglicher Art, zu ernähren. Morgen werd ich meinem Hausarzt ein Röhrchen abquatschen und dann sollen die mal den Stuhl auf diesen Hefepilz untersuchen. Fakt ist, dass dieser Blähbauch nicht von blähenden Speisen kommt, da ich bis vor 3 Tage völlig auf solche Nahrungsmittel verzichtet habe und trotzdem immer aussah, wie diese unterernährten afrikanischen Kinder, die man manchmal im Fernsehen sieht. Da ich ja sehr viel Sport treib, kann es daher also nicht kommen.

                        Eine weitere Möglichkeit, die ich herausgefunden hab, wären noch Gallensteine.

                        Weiß jemand wie schnell diese entstehen können? ich hatte nämlich vor 1,5 Jahren eine Ultrschalluntersuchung, wo nichts auffälliges im Bauch gefunden wurde.

                        Kommentar


                        • RE: Pro und Contra zu Pilzen im Darm


                          Hab mir die Artikel durchgelesen und dann noch eine Menge weitere Infos im Netz gefunden, die eher die Pro-Variante bestätigen, ausserdem ist der Kotratext von 1998.

                          Aber besten Dank für den Tipp, wenn ich ein Ergebnis hab werd ich es auf jeden Fall präsentieren.
                          Tschüßi

                          Kommentar


                          • Meteorismus


                            Hallo Obelix,
                            halt mich mal auf dem Laufenden! Ist es besser geworden? Gibt es neue Diagnosen?
                            Ich glaube, was du hast, wird als Meteorismus bezeichnet.
                            Kannst ja unter dem Begriff noch mal bei google gucken.
                            Gruß A.

                            Kommentar


                            • RE: Meteorismus


                              jo, so wird das bezeichnet, aber die Ursachen sind wohl vielfälitg. Hab gestern Stuhlprobe abgegeben, bekomm aber erst am 10.1.05die Ergebnisse, da das Labor wohl auch nicht so richtig über die Feiertage arbeitet.
                              Ansonsten mach ich jetzt halt eine relativ zuckerfreie Ernährung mit vielen Ballaststoffen. Wirkliche Veränderungen gibt es noch nicht, der Arzt will sich nochmal schlau machen.
                              Wieso interessiert dich das eigentlich so, hast du ähnliche Probleme?
                              frohes Fest

                              Kommentar


                              • RE: Meteorismus


                                Hallo Obelix,

                                vielen Dank für deine Antwort.
                                Mich hat dein "Fall" interessiert. Ich hatte in der letzten Zeit auch immerzu mit dem Magen-Darm-Trakt Beschwerden. Nachdem ich deinen Beitrag las, wurde ich neugierig. Und da ich nun auch dazu im Web was gesucht hatte, kam ich auf die Spur, worin mein Problem liegt. Seit ein paar Monaten trage ich eine Zahnspange und mein Kieferorthopäde setzte mir so einen neuartigen sogenannten Beißblock ein, auch Turbo genannt. Das Ding macht mich krank. Mir ist das zuerst gar nicht so aufgefallen, aber ich habe nun gemerkt, dass ich mein Essen seitdem ich das Ding im Mund habe, immer fast unzerkaut runterschlucke, weil ich schlecht kauen kann. Das Ding muss ich noch ein paar Monate tragen. Ich esse nun wie in Zeitlupe und trinke nichts mehr dazu, damit möglichst viel Speichel an das Essen kommt, - wie es in einem Beitrag stand, den ich neulich las: Gut gekaut ist halb verdaut.
                                Als ich deinen Beitrag las, dachte ich bei mir könnte es auch was mit Zucker oder Pilzen zu tun haben, denn seit dem ich diese kieferorthopädische Behandlung mache, esse ich viel Pudding etc., aber ich glaube nun, es liegt bei mir einfach daran, dass ich eben nicht richtig kauen kann.
                                Mich interessiert aber trotzdem deine Diagnose!!! :-)

                                Frohe Weihnachten,

                                A.


                                Guck mal, dies scheint mir eine gute Seite zu sein.

                                http://www.reiz-darm-syndrom.de/meteorismus/

                                Kommentar


                                • RE: Hilfe-ich platze fast


                                  Hallo Obelix2,

                                  ich bin 40, schlank und leide seit 5 Jahren an dem gleichen Problem. Bauch extrem gebläht, so dass bei mir Schmerzen im linken Brustbereich entstehen (also wie Herzschmerzen), schmerzhaftes Aufstossen begleitet von Sodbrennen und ständig das Gefühl zu müssen (Stuhlgang) aber nicht zu können.
                                  In den ganzen Jahren bin ich zu drei möglichen Ursachen gekommen:

                                  1. Meteorismus.
                                  2. Aszites. Wasserbauch hervorgerufen durch eine Lebererkrankung. Krebs, Hepatitis etc.
                                  3. Divertikulose (Bildung von Darmschlingen, in denen sich Kot ablagert, entzündet und dann diesen Blähbauch hervorruft). Man bemerkt es wenn man stechende Schmerzen im linken Unterbauch hat.

                                  Mein Arzt diagnostiziert bei mir Divertikulose; Ich meinerseits, da ich bereits auf allen vieren ins Büro laufe vor lauter Abgeschlagenheit, habe mich entschieden, den problematischen Teil des Darms (den mit den Divertikeln) duch eine OP entfernen zu lassen, weil es momentan echt keinen Spass mehr macht, da ich schon alle 6 Monate 2 Wochen krankgeschrieben bin, weil ich vor lauter Schmerzen nicht arbeiten kann....Antibiotika etc.

                                  Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es das Problem mit meinem Blähbauch auch wirklich behebt. Wäre ja immerhin eine ziemlich komplexe OP, wobei auch Komplikationen entstehen können.

                                  Also mich würde es freuen, weitere Hinweise zu hören...ich meinerseits werde euch auch auf dem laufenden halten

                                  Gruss
                                  Klaus

                                  Kommentar