• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sprechprobleme bei 5-jähriger

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sprechprobleme bei 5-jähriger

    Unsere 5-jährige Tochter kann das "SCH" und das "K" nicht aussprechen. Der Kinderarzt hat zu einem Logopäden geraten. Diese sind aber hoffnungslos überbucht, Termine sind - wenn überhaupt - erst frühestens Mai frei.
    Wir haben selbst schon versucht, diese Laute unserer Tochter beizubringen, aber vergeblich.
    Hatte jemand auch schon mal dieses Problem? Wer kann Tips geben, wie wir unserer Tochter selbst helfen können?


  • RE: Sprechprobleme bei 5-jähriger


    Hallo Simon!
    Ich habe vor Kurzem ein praktikum in einem Kindergarten gemacht. Dort gab es auch einige Kinder, die Probleme beim Sprechen hatten. In diesem Alter tritt das auber häufiger bei Jungs auf.
    Ich würde euch raten, mit eurer Kleinen auf jeden Fall zum Logopäden zu gehen. DA diese, wie du schreibst ja überbucht sind, solltet ihr selbst schon mal anfangen mit ihr zu üben. Es bibt vile Kinderlieder für kleinere Kinder, die das Sprechen lernen erleichtern sollen, bzw. leicht zum Mitsingen sind. Die Eisenbahn macht zum Beispiel auch SCH SCH SCH. Ihr könnt ja mal im Kindergarten fragen, vielleicht sind den Erzieherinnen solche Lieder bekannt. Ihr könntet sie dann ja mit eurer Tochter singen. Auch im KiGa könnte ihr die Erzieherinnen um Hilfe bitte, vielleicht ab und zu sprechübungen mit eurer Tochter zu machen.
    Ihr solltet sie aber auf keinen Fall überfordern, wenn sie keine Lust mehr hat, dann solltet ihr es für den tag belassen. Sonst verbindet sie vielleicht im Unterbewusstsein negative Dinge, wie Zwang mit den Lauten.
    Viel Erfolg, und schreib mal ob sie dazu lernt!
    Lena

    Kommentar


    • RE: Sprechprobleme bei 5-jähriger


      Hallo,
      2 meiner Kinder hatten die selben Probleme dem sch und k sprechen.
      Beim Logepäden ist diese Art von Sprachfehler in wenigen Wochen behoben.
      Beim sch haben meine Kids die Zunge immer raußgesteckt, so das ein Zischlaut entstand, aber kein sch.
      Abhilfe hat gebracht, immer wieder Wörter zu üben, die das sch mal vorne, mal in der Mitte oder auch am ende des Wortes haben. Dabei dem Kind erklären, das es versuchen muß die Zunge hinter den Zähnen zu lassen, so das sie nicht zu sehen ist. Ein Spiegel ist sehr hilfreich dabei.
      Ebenso ein Memoriespiel, wo nur Worte mit sch drin sind, und dann natürlich bei jedem umgedrehhtem Kärtchen auch das Wort sprechen.
      Beim k half nur immer wieder ganz deutlich vorsprechen und nachsprechen lassen, und die worte vorsprechen, mal richtig und mal falsch, und das Kind muß dann erhören, was richtig und was falsch war.
      Bei uns hats gut funktioniert.
      Alles Gute, Gruß Marion

      Kommentar


      • RE: Sprechprobleme bei 5-jähriger


        Und? wie gehts deiner Kleinen? Hat sie schon Fortschritte gemacht?????
        LG
        Lena

        Kommentar



        • RE: Sprechprobleme bei 5-jähriger


          hallo, ich kenne das Problem von meiner schwester, das auf dem Kind herumhacken, bringt es nicht. Ihr hat per Zufall ein Hütemädchen (war einige Tage dort bei ihr), Lieder gesungen, wo er seine Seele so richtig in Schwung bringen konnte. Im Vergessen vom alles MUSS im Alltag, hat der damals knapp 6 jährige, von einem Tag fast auf den anderen, das r aussprechen können. Und es blieb. Aber alle Mühsamen Trockenübungen unter Stress seiner zwar lieben Mutter, blieben Erfolglos.
          Ich selber denke, die Wartezeit bis Mai, scheint ewig lang, aber diese Zeit vergeht schneller als du denkst. Mit so Sprachentwicklungen und sprachschwierigkeiten, kommen plötzliche Änderungen, das plötzliche können, nicht selten, bis relativ oft. aber zusatzlich, als auf gut glück zu warten, nimmst du den termin im Mai wahr.Auch Wartezeit ist Reifezeit. nimms positiv. h.w.

          Kommentar


          • RE: Sprechprobleme bei 5-jähriger


            Hallo Lena, halloween und Marion,

            wir können keine Fortschritte verzeichnen. Obwohl wir versuchen, entsprechende Wörter zu verwenden und unsere Tochter zum Nachsprechen zu bewegen, stoßen wir sozusagen auf Granit.
            Einerseits spricht sie die Worte nicht nach. Andererseits - weiß der Kuckuck woher sie das kennt - ersetzt sie das Wort, das sie nachsprechen soll, einfach durch "Furz" und lacht dazu. Und Druck auszuüben hat ja auch keinen Sinn.
            Ich denke, es ist sicher besser, wenn jemand mit ihr übt, den sie nicht kennt. Mit den Eltern kann man rumalbern, aber bei einem Fremden ...
            Wir haben uns bei zwei Logopäden vormerken lassen und warten jetzt auf einen Termin.
            Trotzdem versuchen wir es weiter, ihr selbst zu helfen.

            Vielen Dank für EUERE Hilfe.

            Grüße aus Nordostoberfranken

            sendet

            Simon.

            Kommentar


            • RE: Sprechprobleme bei 5-jähriger


              man kann und sollte das verbissene mit den Kindern üben, mal ruhig für paar Wochen einstellen, sogar länger. Das Kind muss in erster Linie mal merken, dass es auch richtig ist, und geliebt wird, auch mit Sprachfehler "noch",so wie es ist!!! Daraus gibts dem Kind eine ganz andere sicherheit, sich zu äussern. Ich weiss, üben weglassenist hart, aber bei uns wars ein Weg, der wirklich heilend war.

              Kommentar