• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ständige Schulter-und Nackenschmerzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ständige Schulter-und Nackenschmerzen

    Hallo!
    Habe immer wieder hauptsächlich Herbst/winter diese Schulter und Nackenschmerzen die sich bis zum Hinterkopf hochziehen.Habe schon vieles versucht,vom Sport,Massagen und KG bekomme ich immernoch,hilft jedoch nur bedingt.Habe mir auch ein Rotlicht gekauft,hilft etwas aber am nächsten Tag ist wieder da.Manchmal sogar mit Schwindel.Liege auf einer Orthopädischen 7-Zonen Matratze,gut mit Kopfkissen habe ich so meine Probleme,aber auf einem niedrigen Nackenstützkissen kann ich nicht schlafen.
    Wer kennt das auch und weiss Rat.


  • RE: Ständige Schulter-und Nackenschmerzen


    Ich hatte ziemliche Probleme damit und schlafe nun auf einem Dinkelspelzenkissen. Das teure Nackenstützkissen benutze ich auch nicht mehr.
    Das Dinkelkissen kannst du dir so hinlegen wie du es brauchst, du kannst es auch ziemlich hoch machen - wobei das nicht unbedingt gut ist. Der Kopf sollte im Liegen eine ähnliche Position haben wie aufrecht und nicht irgendwie abgeknickt sein.
    Einen Versuch ist es jedenfalls wert. Bei mir funktioniert das jetzt schon seit Jahren sehr gut.

    Kommentar


    • RE: Ständige Schulter-und Nackenschmerzen


      Ich habe ähnliche Probleme im Herbst/Winter. Mir ist aufgefallen, daß ich zum einen ziemlich empfindlich auf Zug oder Kälte reagiere, deshalb schlafe ich im Winter immer mit Halstuch, das hilft ganz gut.
      Zum anderen läuft man im Winter oft mit hochgezogenen Schultern, wenn es kalt ist, was auch zu Verspannungen führen kann. Deshalb versuche ich immer darauf zu achten, daß ich die Schultern ganz bewußt unten halte, am besten geht das, wenn man einen dicken Schal anzieht, so daß alles schön warm ist.
      Außerdem tut es gut, immer wieder Bewegungs- und Aufwärmübungen für den Nacken-Schulter-Bereich zu machen, gerade wenn man viel im Sitzen oder am PC arbeitet.
      Und ein kleiner Trick, der manchmal helfen kann:
      Klemme Dir mal beim Arbeiten am Schreibtisch/PC was unter die Achseln - ein Buch, kleinen Ball, ...irgendwas, so daß Du permanent einen leichten Druck mit den Armen Richtung Körper ausüben mußt. Dadurch werden die Schultern etwas nach unten gezogen und es kommt u.U. zu einer reflektorischen Entspannung. Nicht zu lange, sonst verkrampft man nur wieder, aber hin und wieder kann es ganz gut sein.
      Thomas

      Kommentar


      • RE: Ständige Schulter-und Nackenschmerzen


        hallo,
        ich kann euch nur den tipp geben es mal mit feldenkrais oder etwas in der art zu versuchen, mir hilft das echt gut. am anfang ist es nur schwierig sich wirklich voll und ganz darauf einzulassen.
        nachts hilft ein dickes handtuch um den hals evt. noch rolli drüber...
        viele grüße
        CeleCE

        Kommentar



        • RE: Ständige Schulter-und Nackenschmerzen


          hallo,
          ich kann euch nur den tipp geben es mal mit feldenkrais oder etwas in der art zu versuchen, mir hilft das echt gut. am anfang ist es nur schwierig sich wirklich voll und ganz darauf einzulassen.
          nachts hilft ein dickes handtuch um den hals evt. noch rolli drüber...
          viele grüße
          CeleCE

          Kommentar


          • RE: Ständige Schulter-und Nackenschmerzen


            Hallo!
            Vielen Dank für Eure Antwort und Tips.
            War heute nochmas beim Orthopäden,der hat mir zusätzlich noch Krankengymn. verordnet,mal sehen was hilft.

            Kommentar


            • RE: Ständige Schulter-und Nackenschmerzen


              du solltest dir einmal einen vernünftigen masseur suchen, da a lle beschwerden im schulter-nackenbereich ausschließlich von verspannter muskulatur herrühren. alles andere was du machst sind nur kurzlebige hilftmittel.

              gruss franz

              Kommentar



              • RE: Ständige Schulter-und Nackenschmerzen


                Sorry, aber das hilft ja gerade auch nur kurzfristig!
                Die Verspannungen haben ja einen Grund! Klar kann man sich wöchentlich seine Verspannungen wegmassieren lassen, aber sinnvoller ist es doch, nach den Ursachen zu suchen (Fehlhaltung, zu wenig Bewegung, zu viel Sitzen, ...) und diese auszuschalten. Was Du vorschlägst, ist doch erst mal nur symptomatisch. Das muß deshalb nicht schlecht sein, vielleicht hilft es auch, einen Teufelskreis zu durchbrechen, und Massage kann KG gut ergänzen. Aber eine Lösung ist es (meiner Erfahrung nach) selten.

                Thomas

                Kommentar


                • Re: Ständige Schulter-und Nackenschmerzen

                  ih habe adhs bin ständig verspannt hat das mit meinen adhs zu tun
                  wie wird das besser

                  Kommentar