• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Atemschwierigkeiten Allergie oder was ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Atemschwierigkeiten Allergie oder was ?

    Hi ich bin 18 Jahre und leide schon länger an chronischen Atemproblemen hauptsächlich im Bereich der Nase.
    Eine Operation (Entfernung der Polypen, Nasenscheidewandkorrektur) konnte keinen großen Erfolg bringe.
    Dann tippte man auf Allergien.Im konventionellen Blutttest wurde keine entdeckt.Jedoch gleich 7 Stück anhand der Magnetfeldtherapie.
    Trotz Verzicht auf Lebensmittel welche die Allergene beinhalten keine große Besserung. Haustaub(milben) sollte auch zu meinen Allergien zählen.

    Ich bin sehr anfällig für Infektionen, so nehme ich was bestimmt zu oft ist ca 4mal im Jahr antibiotikum wenn ich einen Schnupfen oder grippalen Infekt habe, da sonst meine Atemrpobleme nicht aufhören.

    In Gewissen Phasen gehts mir fast perfekt manchmal schlechter, aber unabhänig von Pollenzeiten etc, auch Medikamente gegn allergische Symptome = zwecklos.

    Ich weiß nicht was ich noch tun soll, da ich nicht mein ganzes Leben mit gerzeizten Atemwegen herumlaufen will. Gerade wenns mal schlimmer ist, denkt man ich hätte Dauerschnupfen.

    danke für die antwort, bin wirklich dankbar


  • RE: Atemschwierigkeiten Allergie oder was ?



    MikeS schrieb:
    -------------------------------
    Dann tippte man auf Allergien.Im konventionellen Blutttest wurde keine entdeckt.Jedoch gleich 7 Stück anhand der Magnetfeldtherapie.
    -------------------------------------------------------------
    Magnetfeldtherapie sagt mir gar nichts, kannst Du das genauer erläutern?

    --------------------------------------------------------------
    Ich bin sehr anfällig für Infektionen, so nehme ich was bestimmt zu oft ist ca 4mal im Jahr antibiotikum wenn ich einen Schnupfen oder grippalen Infekt habe, da sonst meine Atemrpobleme nicht aufhören.
    ---------------------------------------------------------------
    Wenn Deine Atemproblem nach Antibiotika-Einnnahme besser werden, kann es eigentlich kein grippaler Infekt sein. Du weißt, daß Antibiotika gegen Viren nichts nützen (und Schnupfen ist immer viral!), sondern Deinem Körper dann eher schaden?
    -----------------------------------------------------------------

    Hast Du mal beobachtet, ob es im Winter oder Sommer besser ist? Wenn Du längere Zeit an anderen Orten bist? Kann ja durchaus ein Wohnungsproblem sein, z.B. zu trockene Luft führt oft zu chronisch gereizten Atemwegen.

    Was ich Dir mal empfehlen kann (als Versuch):
    Kauf Dir in der Apotheke eine sog. "Nasendusche", damit kannst Du die Nase durchspülen. Das beseitigt erstens evtl. Allergene (natürlich nicht komplett, aber Deine Allergie scheint ja eher fraglich zu sein) und befeuchtet zweitens die Schleimhäute (was eigentlich immer sinnvoll ist und gut tut).

    Wenn es im Winter schlechter wird, spricht das eher für ein Raumluft-Problem oder für Hausstaubmilben.
    Wenn es im Frühjahr/Sommer schlechter wird, spricht das eher für Pollenallergie o.ä.

    Thomas

    Kommentar


    • RE: Atemschwierigkeiten Allergie oder was ?


      hi
      danke für den Beitrag, aber nasendusche ist zwecklos, das hab ich hinter mir. Es ist auch nicht von der Jahreszeit abhängig aber ich tippe wirklich auf die trockene oder zu feuchte etc. Luft in bestimmten Umgebungen. Nur was soll ich machen ? ich muss mich ja irgendwo aufhalten und fast überall werden die Schleimhäute gerzeizt.Meine sind halt ein wenig überempfindlich.

      Und ja wegen dem Antibiotikum. Mein Fehler ich weiß dass das nur gegn bakterielle Infekte schützt.Aber zur zeit seit 3 Tagen bin ich wieder zuhause mit grippe Symptomen und leichtem Fieber. Habs zuerst ohne Antibiotikum versucht aber ohne ist zwecklos.Nun gehts mir relativ gut.

      Ach wegen deiner Frage was Magnetfeldtherapie ist.
      Kurz : Dein Körper ist bekanntlicherweise durchsetzt von Nerven, welche eltrische Impulse leiten. Somit existiern auch Magnetfelder (welche aber gergingfügig groß sind). Störung dieser Felder spiegeln somit Störungen in deinem Körper dar. Indem man diese Felder entdecktentdeckt man also auch Störungen im Körper. Z.b mit nüssen die von einem Magnetfeld durchsetzt wurden, wurde die Reaktion meiner Felder getestet und ausgewertet. So kann man Felder auch korrigiern und Schwächen beseitigen.
      Soweit ich weiß, soll diese Methode sogar wissenschaftlich anerkannt und garantiert kein hokus pokus sein.
      Das hört sich für dich bestimmt wenig mysterious an aber es funktioniert einfach. 2 Leitende Kugeln oder Leitende Enden von Stäben werden an festbestimmte Stellen deines Körpers gelegt. Naemlich da wo die Felder am stärksten sind. Mehr nicht.(nix perverses wenn ich meine an bestimmte Stellen lol)

      Kommentar


      • RE: Atemschwierigkeiten Allergie oder was ?


        Deine Schilderung klingt stark nach einer Psychosomatose - das ist eine Erkrankung, die zwar eine organische Ursache hat (z.B. hyperreaktive Schleimhäute (wie Asthma) oder Haut (wie Neurodermitis)), die aber durch psychische Faktoren in ihrem Verlauf beeinflußt wird - wie Streß, Emotionen, evtl. auch unbewußte Faktoren.

        Darauf deutet Deine Erzählung mit dem Antibiotikum hin - es IST einfach sinnlos, und wenn es bei Dir besser wird, dann nur, weil du inzwischen GLAUBST (weil Du die Erfahrung gemacht hast --> positive Bestätigung), daß es Dir hilft.

        Zu dem Magnetfeld kann ich Dir nur sagen, daß ich es für totalen Unsinn und Scharlatanerei halte. Ein Allergentest läßt man beim Hautarzt bzw. in der Hautklinik machen, der ist extrem zuverlässig. Außerdem sagst Du selbst, daß das Weglassen der in diesem "Test" ermittelten Allergene keine Besserung bringt.
        Leider kann ich Dir den besten link, den es dazu gab und wo vorgerechnet wurde, daß diese Magnetfeld-Geschichten nicht funktionieren können, nicht mehr nennen, aber wenn Du willst, sende ich ihn Dir gerne zu.

        Wenn Du "alternative" Heilmethoden versuchen willst, würde ich Dir Homöopathie empfehlen. Hilft bei psychisch mitbedingten Erkrankungen (und das ist Deine Sache auf ejden Fall) teilweise gut, da es ja auch rein auf psychischer Ebene funktioniert.

        Thomas

        Kommentar



        • RE: Atemschwierigkeiten Allergie oder was ?


          Klär mal ab, ob Dein Problem von der Nase oder von der Herzgegend kommt. Nasensprays selten oder nie. Hast Du schon mal Leistungstest machen lassen ? Herzprobleme ? Nitrolingual-Spray aber nur vom Arzt ! Was sagt der HNO. was der Hausarzt ? Klär es ab, Du bist noch sehr jung.

          Kommentar


          • RE: Atemschwierigkeiten Allergie oder was ?


            ja hab ich schon, bin mal zusammengeklappt, herz kreislauf und so alles durchegechecked und voll in ordnung.

            Kommentar


            • RE: Atemschwierigkeiten Allergie oder was ?


              ja an psychosomatisch hab ich auch schon gedacht, grade weils manchmal besser ist als sonst.
              Aber mit dem Antibiotikum glaub ich kaum dass die Wirkung nur Einbildung ist, auch wenn ich das nich aussschließen kann. Ich bekomm schnell ne Erkältung und auch Fieber wenn z.b ne grippe im Umlauf ist, mein Immunsystem is nich das stärkste. Warum kann anders bedingt sein, frühgeburt, schwere probleme dabei, fast gestorben. Ich glaub das kommt auch noch dazu.
              Zur zeit gehts mir relativ gut, die probleme waren selten schwerwiegend, richtige atemnot mit allem drum und dran erst einmal. das war echt schlimm. Nur perfekt frei atmen ist seltenheit, auch wenns fast perfekt ist, aber bei ausdauersport störts extrem.Insgesamt ist es ja besser. Hatte es auch schonmal ohne Antibiotikum versucht und nur noch Fieber bekommen. Naja der letzte weg scheinen Naturheilmittel zu sein. Aber wenn es sich nich verschlimmert kann ich damit zur zeit eigentlich gut leben.

              Kommentar