• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

herzrasen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • herzrasen

    hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen...
    ich habe des öfteren herzrasen, witzigerweise immer dann, wenn ich eigentlich gerade überhaupt keinen stress habe. ich habe dann puls zwischen 150 - 160, mir ist ein wenig schwindlig und es ist ein sehr beklemmendes gefühl. normalerweise hört es sehr bald auf wenn ich mich hinlege, und dann wird es auch nicht kontinuierlich langsamer, sondern hört einfach schlagartig auf - mein puls ist dann von einer sekunde auf die andere wieder auf ca. 80 unten...
    ich hoffe daß es etwas harmloses ist, bin mir aber halt auch nicht sicher... weiß jemand, was das sein könnte?

    liebe grüße an alle und ein schönes neues jahr!


  • RE: herzrasen


    Hallo!
    Es hört sich so an, als handele es sich um funktionelle Herzstörungen, also Störungen
    ohne organische Erkrankung. Eine Regel, die aber auch nicht unumstösslich ist, lautet, dass Herzprobleme bei Belastung ernst zu nehmen sind,
    probleme in Ruhephasen Psycholsomatisch einzuordnen sind.
    Die Zusammenhänge sind auch in unserer
    Menschheitsgeschichte zu erklären. Wir sind auf Flucht und Überlebenskampf programmiert.
    Wenn nun Stress auftaucht, möchte der Körper mit Flucht reagieren. Der Mensch legt sich aber hin, ruht sich aus. Das Herz muss das Überangebot an Erregung kompensieren.
    Das Herz rast. Versuch es mal vorsichtig mit Laufen in einer solchen Situation.

    Kommentar


    • RE: herzrasen


      Du hast vermutlich eine sogenannte
      "paroxysmale supraventrikuläre Tachykardie"
      (= anfallsweises Herzrasen, das vom Herzvorhof ausgeht)
      Such doch mal in google o.a. nach

      - WPW-Syndrom
      - akzessorische Leitungsbahn
      (- Reentry Tachykardien)

      Ich habe das auch, aus heiterem Himmel Herzrasen, das nach kurzer Zeit wieder schlagartig aufhört. Meistens ist das harmlos, solange man nicht irgendeine Herzschädigung hat, dann könnte es gefährlich werden, weil das Herz die hohe Frequenz nicht mehr verkraftet (verkürzt: --> Sauerstoffmangel --> Herzinfarkt)
      Ich habe es noch nicht untersuchen lassen. Was mir akut hilft, ist eine sogenannte "Vagusstimulierung" oder Parasympathikusstimulierung. Z.B. mehrfach tief einatmen, Luft anhalten (so lange es geht!), kaltes Wasser ins Gesicht, Massage der Karotisbifurkation (seitlich am Hals, ungefähr unterhalb des hinteren Kieferwinkels), hinlegen und Beine hochlegen.
      Du kannst aber auch mal ein EKG machen lassen, vielleicht sieht man bei Dir was, bei mir ist es unauffällig.
      Falls Du noch Fragen hast, melde Dich nochmal!
      Thomas

      Kommentar


      • RE: herzrasen


        Vielen Dank für die Tipps, ich schau mal, was ich im google darüber finde, ihr habt mir sehr weitergeholfen und auch beruhigt, daß es vermutlich etwas harmloses ist... ein EKG hatte ich schon mal, war alles in Ordnung.
        Wünsch Euch noch alles Gute im Neuen Jahr!!!
        Monika

        Kommentar