• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nasentropfen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nasentropfen

    Seit bestimmt 2 Jahren benötige ich jeden Abend Nasentropfen damit ich schlafen kann (sonst bekomme ich keine Luft- meine ich jedenfalls) Meine Nasenschleimhäute schwellen sehr schnell an vor allem bei trockener (Heizungs)luft. Ich habe auch
    einen unangenehmen Mundgeruch und vermute, daß dies mit der Abhängigkeit von den Nasentropfen zusammenhängt.
    Wie kann ich davon wieder loskommen?


  • RE: Nasentropfen


    Bei Gewöhnung an abschwellende Nasentropfen soll helfen, anfangs nur noch in ein Nasenloch zu träufeln. Dann schwillt das andere zwar zu, aber man bekommt durch das eine ganz gut Luft (evtl. in das zweite Nasenloch wirkstoffffreie wässrige sprühen - Rhinomer o.ä.). Nach ca. 10 Tagen hat sich die Nasenschleimhaut daran gewöhnt, ohne abschwellende Tropfen auszukommen und bleibt offen. Dann wird genauso das andere Nasenloch behandelt, d.h. die Nasentropfen werden ganz abgesetzt. Nach zwei, drei Wochen sollte alles überstanden sein.
    Viel Glück!

    Kommentar