• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasenentzündungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenentzündungen

    Bei mir ist es so, das ich vor allem im Winter dauernd das Gefühl habe, das ich zur Toilette muß. Ich habe dann einen starken Harndrang, aber es kommt natürlich nicht viel. Hat jemand Erfahrung damit, ob dabei Akupuntur helfen kann den Harndrang zu unterrdrücken?


  • RE: Blasenentzündungen


    Hallo Helmut!
    Hast du mal einen Urinstatus (Urinuntersuchung) beim Arzt machen lassen?
    Wenn du Bakterien im Urin hast,tritt auch das ein was du beschrieben hast, nämlich Harndrang wo dann doch nichts kommt.
    Mein Rat: Geh zum Hausarzt, lass den Urin untersuchen wenn Bakterine drin sind verschreibt er dir ein Antibiotikum.
    Wenn es so ist und die Bakterien weg sind, schützt viel Wasser trinken, weil so die Blase immer gut gespült wird.
    -ulla-

    Kommentar


    • RE: Blasenentzündungen


      Klingt für mich auch stark nach einer Blasenentzündung. Da sollte man nicht lange versuchen, das mit Akupunktur oder so in den Griff zu bekommen, sondern wirklich 3 Tage Antibiotikum schlucken, und gut ist. Der Harndrang ist ja nur ein Symptom, nicht die Krankheit an sich. Außer es ist keine Blasenentzündung, dann muß man nach einer anderen Ursache suchen. Aber nicht das Symptom "wegmachen". Ist etwas ungewöhnlich, daß Du als Mann öfters Blasenentzündung hast, Frauen sind viel häufiger betroffen...viel trinken ist auf jeden Fall gut!
      Thomas

      Kommentar


      • RE: Blasenentzündungen


        Hallo Helmut!

        So wie es bei dir aussieht, würde ich dir auch unbedingt zu einem Arztbesuch raten.
        Aber abgesehen von dem akuten Problem: Kann es sein, daß du extra wenig trinkst, um nicht dauernd rennen zu müssen? Das wäre genau das falsche und verschlimmert das Problem enorm!
        Stell dir am Morgen mindestens 2, besser 3 Liter Getränke hin, die bis zum Abend verschwunden sein müssen. Dann wird die Häufigkeit der Infekte sicher abnehmen.
        Alles andere gefährdet auf die Dauer deine Nieren.

        Grüße

        grmbl

        Kommentar



        • RE: Blasenentzündungen


          Hallo Ulla,

          ich lasse mir dauernd den Urin untersuchen. Ich habe das Ganze mindestens seit 20 Jahren. Ich denke mal, das es auch durch Störungen zwischen Gehirn und Blase sein können. Es ist ungefähr so als wenn Amputierte durch das fehlende Körperteil Schmerzen haben. Solche Schmerzen verschwinden auch nach Akkupuktur. Bei mir waren es Schmerzen nach einer Blindarmoperation.

          Kommentar


          • RE: Blasenentzündungen


            Hallo Thomas,
            wenn du nach 3 Tagen mit Antibiotika aufhörst, hast du sehr schnell Probleme. Das ist viel zu wenig. Antibiotika muß man länger nehmen. Die Keime sterben in so kurzer Zeit nicht ab. Sie werden auch noch resistend gegen das Antibiotika. Dann fangen die Probleme an.

            Kommentar


            • RE: Blasenentzündungen


              Hallo Helmut,
              Deine Aussage trifft für viele Fälle der Antibiotika-Einnahme zu, aber nicht für Blasenentzündungen.
              Hier reicht eine Kurztherapie (ein bis drei Tage) mit Cotrimoxazol (ein Sulfonamid ) oder einem anderen Antibiotikum. Eine längere Therapie ist nur selten erforderlich, unter Umständen kann sogar eine Einmalgabe erfolgreich sein.
              Thomas

              Kommentar