• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knie-Innenbandriss

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knie-Innenbandriss

    Ich habe mir vor 3 Wochen bei einem Skiunfall das collaterale Innenband am Knie zur Haelfte gerissen. Ich wurde mit einer Schiene notversorgt und habe mich eine Woche spaeter an meinem Arbeitsort in aerztliche Behandlung gegeben, um untersuchen zu lassen, ob das Kreuzband auch betroffen ist. Der Arzt hat aber « nur » Dehntests durchgefuehrt. Ergebniss : im Moment kann gar nichts gemacht werden, da in dem linken Knie auch eine Entzuendung vorliegt (es war stark angeschwollen, aber nicht blau) und diese erst einmal abheilen muss. Ich kann laufen, muss aber die Schiene Tag und Nacht insgesamt 5 Wochen tragen. Danach meinte er, werden wir mit der Physiotherapie anfangen. Das Kreuzband hat er gesagt, waere auch mit betroffen. Und dann ist da noch das rechte Knie mit einer Innenbandzerrung, wahrscheinlich einem Schaden am Meniskus und dem Knorpel (ich mache nie halbe Sachen :-).
    Momentaner Zustand (nach 3 Wochen).: Die Anschwellung links ist weg allerdings kann ich mein Knie keinen Zentimeter beugen (komplette Unfaehigkeit der Flexion). Mein rechtes Knie kann ich zu ca. 80% ohne Schmerzen anwinkeln. Es schmerzt aber aufgrund der Ueberbelastung in den letzten Wochen. Wie ausgemacht gehe ich naechste Woche wieder zum Arzt. Folgende Fragen:
    1. Ich haette gerne ein MTR oder eine Untersuchung, die mir genauen Ausschluss ueber das genaue Ausmass der Schaeden gibt, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man nur mit Dehntests genau feststellen kann, welche Verletzungen vorliegen. Wie kann ich dies ueberzeugend dem Arzt argumentieren?
    2. Ich bin Gelegenheitssportler, fahre aber fuer mein Leben gerne Abfahrtsski. Daneben noch Schwimmen, ein bisschen Squash, Roller oder Gymnastik. Kann ich all dies irgendwann wieder zu 100% ausueben? Wenn ja, was muss ich dafuer tun? Wenn nein, was waeren die langbleibenden Einschraenkungen?
    3. Ist eine Operation empfehlenswert?
    4. Wie verhaelt es sich mit dem Risiko verfruehter Arthrose?

    Ich danke Ihnen schon im Voraus fuer die Beantwortung meiner Fragen.

    MfG
    Claudia


  • RE: Knie-Innenbandriss


    Claudia schrieb:
    ==============
    1. Ich haette gerne ein MTR oder eine
    Untersuchung, die mir genauen Ausschluss ueber das genaue Ausmass der Schaeden gibt, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man nur mit Dehntests genau feststellen kann, welche Verletzungen vorliegen. Wie kann ich dies ueberzeugend dem Arzt argumentieren?

    Da sollte man überhaupt nicht argumentieren müssen, sondern der Arzt sollte dies von sich aus veranlassen! 5 Wochen Schiene + Physiotherapie ist ja schon fast ein Kunstfehler. Wenn er Dich nicht zu einem Radiologen überweist und ein MRT beantragt, würde ich schnellstens den Arzt wechseln.
    Solange das Knie entzündet ist und eine Schwellung vorliegt, läßt sich funktionell (sprich: mit "Dehntests") keine Diagnose stellen und keine Bandverletzungen feststellen. Belastung sollte dann auch nicht erfolgen. Evlt. ist ja der Meniskus eingeklemmt und Du reibst Dir bei jedem Schritt Deinen Knorpel ab?
    Also, ab zum MRT, und zwar BEIDE Knie, denn auch ein Knorpel- oder Meniskusschaden bedarf evtl. einer Arthroskopie.

    =======================
    2. Ich bin Gelegenheitssportler, fahre aber fuer mein Leben gerne Abfahrtsski. Daneben noch Schwimmen, ein bisschen Squash, Roller oder Gymnastik. Kann ich all dies irgendwann wieder zu 100% ausueben? Wenn ja, was muss ich dafuer tun? Wenn nein, was waeren die langbleibenden Einschraenkungen?

    Bei entsprechender Behandlung: Ja!
    Sprich, ein gerissenes Kreuzband sollte operiert und mit einer (körpereigenen) Plastik versorgt werden, die Gelenke müssen entzündungsfrei sein, Knorpel- und Meniskusschäden müssen abgeheilt bzw. vernarbt sein.
    Squash würde ich bleiben lassen, denn die Belastung für das Gelenk ist riesig, und das ist ungesund.
    =================================
    3. Ist eine Operation empfehlenswert?

    Bei Kreubandriß: Ja, Patellasehnenplastik. Ganz wichtig: Gute Nachsorge mit Reha und ambulanter KG zum Muskelaufbau.
    Bei Meniskusriß: je nachdem, wie der Riß verläuft.
    Bei Knorpelschäden: Meiner Meinung nach eher nicht, da wird oft zu schnell operiert, aber es kann notwendig sein.
    Wenn Bänder nur angerissen sind, ist Ruhigstellung angesagt, da würde ich mich wohl nicht operieren lassen.
    ===================================
    4. Wie verhaelt es sich mit dem Risiko verfruehter Arthrose?

    Ist auf jeden Fall erhöht, deswegen auch dringend gute Versorgung! Danach weiterhin Sport, vor allem Ausdauersport (Schwimmen, Radfahren). Das ist das beste, was Du tun kannst.

    Kommentar