• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ständig schlapp und müde...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ständig schlapp und müde...

    war deshalb letzten Montag beim Arzt, und hab mich mal gründlich durchchecken lassen. Mit EKG, großem Blutbild...aber es ist alles ok, am EKG ist nichts gewesen, meine Blutwerte sind super - trotzdem bin ich ständig k.o., egal wann ich ins Bett gehe, ob abends um 9 oder erst um 1, in der Früh bin ich total gerädert und daran ändert sich relativ wenig den Tag über. Kann mich mit Kaffee zuschütten, bringt nix, und ohne ists das gleiche. Das ist alles ziemlich nervenaufreibend, weil ich auch ganz leicht reizbar bin und das kann ich mir z.B. schon allein in meinem Beruf nicht leisten (bin Erzieherin in einem Kindergarten).Ich kriege auch ziemlich leicht Nasenenbenhöhlenentzündung, die jetzt auch wieder ausgebrochen ist. Aber auch wenn ich gesund bin, ist diese ständige Müdigkeit vorhanden.
    Kennt das jemand, und kann mir jemand einen Rat geben?


  • RE: ständig schlapp und müde...


    Hallo Nathalie!
    Ich schlage mich auch mit diesem Problem herum (schlapp und müde). Am auffälligsten ist es, wenn ich nachts viel geschnarcht habe. dazu kommt dann meistens die Schlafapnoe (d.h. die Atmung setzt mitunter bis zu einer Minute aus!). Es ist eine häufige Ursache für "unser Leiden", die natürlich mit Blutuntersuchungen und EKG nicht festgestellt werden kann. Ich weiss ja nicht ob Du in einer beziehung lebst und ob vielleicht dein Lebenspartner mal feststellen könnte, ob du übermässig schnarchst und dann diese Atemstillstände hast. Du kannst Dich aber, wenn dem so ist, an ein "Schlaflabor" wenden, die untersuchen dass dann auch wissenschaftlich. Dann bekommst Du ein "Überdruckgerät" für die Nacht, dass Linderung bringen soll. ich habe kein so ein Ding, weil ich sowas nachts im gesicht (oder Nase) nicht brauchen kann, mein Rüssel muss frei sein :-))
    Kannst Dich ja vielleicht mal melden.
    Gruss

    Christian

    Kommentar


    • RE: ständig schlapp und müde...



      Der Tip vom Christian ist wirklich überlegungswert:-)
      Aber, kann es sein das du einfach ausgebrannt bist? Das auch einiges anderes bei dir zur Zeit nicht so reibungslos läuft? Vielleicht brauchst du mal eine "Auszeit" um wieder zu Kräften zu kommen??!! Du hast einen anstrengenden Beruf, macht er dir Freude?

      Kommentar


      • RE: ständig schlapp und müde...


        Hallo !

        Ich war eine Zeit auch immer schlapp und müde, da hat mir mein Arzt geraten mich mehr sportlich betätigen...
        Hat nichts gebracht !

        Und durch einen Zufall hat man dann eine Schlilddrüsenunterfunktion fest gestellt. Man hat mir dann Tabletten verschrieben , die diese Folge behoben haben.
        Wenn ich meine Tabletten eine längere Zeit nicht nehme, werd ich wieder sehr träge.
        Lass dich einfach mal darauf hin untersuchen.

        Nina

        Kommentar