• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mundschleimhautentzündungen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mundschleimhautentzündungen

    Hallo,
    ich habe des öfteren entzündliche Stellen im Mund. Diese sind weislich, leicht kraterförmig und dauern ca. 1 Woche an. Sie sind sehr schmerzhaft. Arzt und Zahnarzt meinten, dass es Aphten sind, die jedoch nur zu lindern sind, da es sich um eine Viruserkrankung im Körper handelt. Nach der Enyklopädie bei dieser Web-Side kommen Aphten jedoch nur bei Frauen im Bereich des Muttermundes vor - oder habe ich da was falsch verstanden?
    Weiß jemand eine Therapie gegen diese lästigen, schmerzhaften kleinen Entzündungen.
    Danke.

  • RE: Mundschleimhautentzündungen


    Hallo Klaus!!!!!!!!
    Ich habe bestimmt drei jahre mit diesen dingern zu kaempfen gehabt und habe alles was es gibt ausprobiert.
    Mir hat man sogar gesagt das es eine Krankheit ist die Stressbedingt ist.
    Was ich fuer voelligen bloedsinn halte.
    Ich fuer mich habe festgestellt das ich seit einem jahr keine aphte mehr hatte.
    und zwar habe ich diese dinger bekommen wenn ich ungeschaelte Aepfel gegessen hab.
    Ich denke das ich die dinger von den pestizieden bekommen habe, mit denen die Aepfel gespritzt werden.
    Probiere es doch mal aus und melde dich mal bei mir wenn es geklappt hat.
    Andreas

    Kommentar


    • RE: Mundschleimhautentzündungen


      Hallo Klaus,

      da ich seit meiner Kindheit unter den selben immer wieder auftretenden Aphten leide, kann ich Ihr Problem sehr gut verstehen.

      Deshalb lautet auch mein Rat zu diesem Thema:

      "Es kann nur eine zeitweise Linderung erfolgen, Heilung ist nicht in Sicht"

      Dies ist selbstverständlich ein schwacher Trost, aber die Paste "Solcoseril" ermöglicht wenigstens ein schmerzfreies Essen und Trinken. Das Präparat haftet sehr gut auf der Schleimhaut und ist rezeptfrei in der Apotheke für ca. 12,- DM zu bekommen. Bitte wenden Sie es nur ca, 3 bis 5 mal am Tag an, sonst läßt die betäubende Wirkung zu schnell nach.

      Alle anderen Mundheilpasten haften nicht lange genug um dauerhafter Schmerzen zu unterdrücken.

      Ich hoffe Ihnen damit eine Möglichkeit gegeben zu haben die "schlimmen Tage" besser zu überstehen.

      MfG

      Mario Hammel

      Kommentar


      • RE: Mundschleimhautentzündungen


        Diese Aphten kommen nicht nur am Muttermund vor. Du solltest nochmal nachlesen!

        Linderung könnte Dir auch "Methylrosalinii" verschaffen. Eine häßlich blaue Tinktur; angefertigt in der Apotheke. Du muß vorsichtig beim Auftragen sein; sonst hast Du den ganzen Mund blau. (Am besten mit einem Wattestäbchen und nicht wieder mit dem gebrauchten Stäbchen in die Lösung tunken.) Es verschafft ein wenig Linderung; die Abheilung erfolgt immer sehr rasch und es kostet nicht die Welt und ist zudem recht ergiebig. (Es sieht halt nicht toll aus.) Ich denke, einen Versuch ist es wert.

        Gruß Claudia

        Kommentar