• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druck & Übelkeitsgefühl unterer Hals

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druck & Übelkeitsgefühl unterer Hals

    Hallo Zusammen.

    Da ich mit meinem aktuellen Zustand so langsam in eine Sackgasse laufe was Ärztebesuche und Diagnosen angeht, dachte ich mir, ich probiere es mal im Internet in der Hoffnung, dass vielleicht jemand schon mal etwas ähnliches hatte oder noch eine Idee was es sein könnte.
    So langsam treibt es mich nämlich in die Verzweiflung nicht zu wissen was mir fehlt.

    Aber fangen wir vorne an.
    Erstes Aufkommen:
    Begonnen hat alles am 01.08. dieses Jahres, ich war mit Freunden unterwegs, es war sehr warm draußen und wir haben ein paar alkoholreiche Kaltgetränke genossen. Abends bin ich dann in Unterwäsche vor einem Fenster eingeschlafen. Nachts kühlte es entgegen der Erwartung auf 14°C ab und ich wachte Nachts zitternd auf und nahm mir eine Decke. Am nächsten morgen bemerkte ich dann die ersten Symptome von dem, was sich bis jetzt aktiv halten sollte.
    Kurze Info zu mir noch, ich bin männlich, 29 Jahre alt, hatte bis zu diesem Zeitpunkt schon ein halbes Jahr regelmäßig Sport gemacht (20min HIIT Workouts 3x die Woche) und habe sonst einen Bürojob. Nennenswerte Vorerkrankungen sind Allergie (Heuschnupfen) und ein angeborener Herzfehler (Aorteninsuffizienz)

    Hauptsymptome:
    1. Druckgefühl beim Atmen im oberen Brustbereich (Sternum Manubrium)
    Beim tiefen einatmen fühlt es sich an, als würde etwas Gegendruck aufbauen. Macht sich nur beim tiefen Einatmen (aktiv oder nach Anstrengung) bemerkbar. (Bild blaue Kreise)
    2. Druckgefühl + Übelkeit Hals
    Nach 1 Woche begann die Übelkeit einzusetzen. Es fühlt sich an als würde man ein sehr eng anliegendes Halsband tragen oder als würde jemand einem den Finger in die Drosselgrube legen (Bild rote Kreise).
    Phasenweise so schlimm, dass die bloße Berührung diesen Bereiches zu einem Brechreiz führt.
    Auf Bildern wäre es der Bereich zw. Sternum Manubrium und der Schilddrüse ziemlich genau in der Drosselgrube (Jugulum).
    Die Übelkeit ist phasenweise weg und aktuell in leichterer Form aber fast dauerhaft präsent.

    (Hier ein Bild wo die Problemzonen durch farbige Kreise (Blau= Druck Atmung, Rot = Übelkeit+Druck) markiert sind: https://ibb.co/mv5rCd3 (hochgeladen bei imgBB))

    Nebensymptome:
    1. seltener Atemgeräusche bei tiefen Einatmen oder Anstrengung (asthmaartig)
    2. Abgeschlagenheit
    3. verringerte Libido
    4. Die ersten Wochen hoher Ruhepuls (~90-100), aktuell allerdings normal (~72)

    Bisherige Untersuchungen:
    1. Herzuntersuchung mit EKG und Ultraschall
    - insgesamt wurden 3 EKGs aufgenommen und beim Kardiologen eine Ultraschalluntersuchung sowie der Blutdruck geprüft
    - keine Auffälligkeiten gefunden
    2. Schilddrüsenwerte
    - Zahlen scheinbar innerhalb des Normbereichs
    3. 3x Normale Untersuchung Hausarzt mit abhören der Lunge
    - keine Auffälligkeiten, auch keine Atemgeräusche
    4. Physiotherapie (3 Termine) nach möglicher Diagnose BWS-Syndrom
    - eingerenkt + Übungen zum Öffnen des Brustkorbes (Fokus lag auf Druck am Sternum nicht Übelkeit)
    - kurze Besserung danach Verschlechterung besonders in Sachen Übelkeit
    5. Röntgen der Lunge
    - Röntgenaufnahme der Lunge (nicht Bereich Sternum und oberhalb)
    - keine Auffälligkeiten
    6. Osteopathie (3 Termine)
    - Anamnese und 3 Untersuchungen
    - Diagnose BWS-Syndrom und Verspannungen im Nacken
    - Besserung der allgemeinen Symptome

    Aktuelle Hauptdiagnose (Hausarzt + Osteopath)
    -> BWS-Syndrom

    Da die aktuelle Diagnose BWS-Syndrom lautet, mache ich seit 2 Monaten regelmäßig Übungen und Rolle mich aus. Leider stagnieren meine Symptome seit dem und die Übelkeit nimmt phasenweise auch wieder zu.
    Das irritierende ist wohl, dass ich den Bereich sehr genau festlegen kann aber rein anatomisch dort außer Luft- und Speiseröhre und Aterien & Venen nichts zu sein scheint, was dies irgendwie auslösen könnte.
    Mein aktueller Plan wäre es, ein MRT des Bereiches zu erhalten um zu prüfen, ob irgendetwas dort nicht in Ordnung wäre.
    Ein Besuch beim Pneumologen oder Gastro-Enterologen oder vielleicht beim Orthopäden wären ggf. auch noch Möglichkeiten sofern ich dort Termine und Überweisungen in der aktuellen Corona-Lage bekomme.

    Da ich so langsam verzweifle und sich die Symptome hartnäckig jetzt schon fast 22 Wochen halten, hoffe ich, dass vielleicht hier jemand eine Idee, Empfehlung oder Vermutung haben könnte, was bei mir nicht stimmt.
    Ich bin über jede hilfreiche Antwort froh, bedanke mich vorab und verbleibe,

    mit freundlichen Grüßen
    Bemboo


  • Re: Druck & Übelkeitsgefühl unterer Hals

    Wirklich raten kann ich nicht.

    Wenn jedoch ein Verdacht besteht wie BWS-Syndrom
    sollte dementsprechend auch an einen Facharzt
    überwiesen werden.
    Möglich das auch die HWS betroffen ist ?

    Das sollte bei einem Fachorthopäden abgeklärt
    werden.
    Eventuell MRT, CT.
    Bericht, Beurteilung------Physiotherapie, Hausaufgaben.
    Speziell auf Ihre Symptomatik abgestimmt.
    Wichtig der Bericht der Radiologie als Kopie an den
    Physiotherapeuten weiter zu geben.
    Hier stehen die Details an denen der Physiotherpeut
    wichtige Ansatzpunkte für seine Behandlung erkennt.
    --------------------------------------------------------------------
    Ohne konkrete Diagnostik ist eine gezielte individuelle
    Behandlung kaum möglich.

    Eigentlich genügt eine Überweisung des HA, das sollte nicht
    das Problem sein.
    Sie können sich auch eigenständig bei einem
    Facharzt anmelden.
    Im Zweifel kontaktieren Sie die KK.
    MfG

    Kommentar


    • Re: Druck & Übelkeitsgefühl unterer Hals

      Hallo und Danke für die Antwort

      Ok, dann werde ich mal versuchen einen Termin beim Orthopäden zu ergattern.

      Kommentar


      • Re: Druck & Übelkeitsgefühl unterer Hals

        Alles Gute !
        MfG

        Kommentar



        • Re: Druck & Übelkeitsgefühl unterer Hals

          Was kam nun dabei raus?

          Kommentar


          • Re: Druck & Übelkeitsgefühl unterer Hals

            Hallo,
            also ich habe bis jetzt Yoga und spezielle Übungen nach Liebscher & Bracht gemacht. Leider nur mit mäßigem Erfolg.
            Beim Orthopäden war ich inzwischen auch und dieser hat mich aufgrund der Dauer ins MRT geschickt. Am kommenden Freitag habe ich wieder einen Termin. Selbst erkenne ich leider nicht genug auf den Aufnahmen, um das irgendwie abschätzen zu können.
            Weiterhin soll ich mal zum Radiologen gehen und die Schilddrüse genauer untersuchen lassen.

            Werde mich melden sobald sich was ergibt

            Kommentar