• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Polyurie, Meteorismus, Durchfall, selbe Symptomatik wie Freundin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Polyurie, Meteorismus, Durchfall, selbe Symptomatik wie Freundin

    Hallo zusammen,

    evtl könnt Ihr mir weiterhelfen, auf der Suche nach der Ursache.

    Ich leide seit 1,5 Jahren an oben genannten Symptomen und war selbstverständlich schon bei diversen Ärzten und Heilpraktikern.

    Soweit, geht es mir auch schon etwas besser, aber noch lange nicht "normal".

    Nun ist es so, dass ich vor 6 Monaten ein Mädchen kennen gelernt habe und seit 3,5 Monaten mit ihr zusammen lebe.

    Sie war bis dato absolut gesund, keinerlei Beschwerden. Und nun kommt der Knackpunkt:

    Seit 6 Wochen, plagen sie exakt die gleichen Symptome.

    Wir stehen in der Nacht zwischen 3-5 mal auf, um Wasser zulassen (und dabei nicht nur ein paar Tröpfchen)
    Sie hat nun, wie aus dem Nichts, einen aufgeblähten Bauch, wie ich auch
    Sie war extrem energetisch, nun fällt es ihr schwer, den Tag zu bewältigen (Haushalt, Job etc.), was zuvor keinerlei Problem dargestellt hat
    Sie hat jeden 2. Tag Durchfall

    Meine Diagnosen:

    Zöliakie 2008 (strenge glutenfreie Diät - Antikörper unauffällig seit Jahren)
    Osteopenie (aufgrund der jahrelang unentdeckten Zölli)
    SIBO (2016) - öfter behandlet, kommt immer wieder
    Homocysteinurie (mit B12 und Methylfolat im Griff)


    Ich dachte lange, alles kommt von SIBO, bzw. dass mein Darm einfach eine Schwachstelle hat, Genetik etc.

    Nun, da meine Freundin aber exakt die gleichen Symptome entwickelt hat, ohne dass ich ihr davon erzählt habe im Detail (meinte nur ich hätte sowas wie RDS und bin nicht näher drauf eingegangen), bin ich mir absolut sicher, dass es etwas infektiöses ist.

    Verdacht:

    Parasiten (keine Ahnung welche)

    oder

    Bakterien (bei mir wurden kürzlich Chlamydien IGG-AK nachgewiesen, aber keine IGA/IGM)

    Ärzte/Heilpraktiker haben keine Ahnung, denken es handelt sich um Zufall.

    Ich bin mir (mittlerweile, nachdem ich lange an meinem Verstand gezweifelt habe, absolut sicher - da ist was, dass meinen/unseren Darm ziemlich schadet).


    Für Ideen und Hinweise bin ich sehr dankbar.

    Beste Grüße,

    D