• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Übelkeit, Kreislaufprobleme und Schwindel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Übelkeit, Kreislaufprobleme und Schwindel

    Hallo zusammen,




    ich schreibe hier im Forum, weil ich (und mein Arzt auch) nicht mehr weiter wissen und hoffe von euch Input zu bekommen. Also ich (25 Jahre alt, männlich, nicht Raucher, kein Alkoholtrinker, normal gebaut eher etwas dünner) habe jetzt seit 2 1/2 Monaten mit folgenden Symptomen zu kämpfen: Übelkeit (unruhiger Magen), Sodbrennen, Schwindel, Kreislaufprobleme (niedriger Blutdruck), Appetitlosigkeit/ Gewichtsverlust, erhöhten Speichelfluss, leicht erhöhter Puls, Geräuschempfindlichkeit und Aufstoßen. Vor allem Übelkeit, Schwindel und die Kreislaufprobleme sind die 3 Symptome die mich am meisten belasten. Angefangen hat es mit Kreislaufproblemen, Übelkeit und Schwindel in den heißen Sommer Tagen, hier habe ich es auf die Hitze geschoben, es wurde aber nicht besser eher schlimmer. Aktuell ist es meist so, dass es mir vormittags und mittags nicht gut geht, früh morgens nach dem aufstehen, nachmittags, abends und in der Nacht jedoch meistens ziemlich gut. Zumindest habe ich hier die belastendsten Symptome kaum und kann etwas Sport machen. Es ist auch so, dass es mir zu Hause meist besser geht als auf der Arbeit oder generell auswärts. Zuhause kann ich auch normal essen, wohingegen es mir in Restaurants oder auf der Arbeit in der Kantine meistens nicht gut ist und ich nicht so viel herunterbekomme und vermehrt aufstoßen muss. Ich hatte aber die Symptome auch schon bevor ich die Arbeit angetreten habe, da ich nach meinem Studienabschluss 3 Monate frei hatte.

    Das Sodbrennen ist nicht ein brennen im Brustbein wie es oft beschrieben wird, sondern ein brennen im Hals, Rachen, weswegen ich öfter mal Husten muss. Der Schwindel ist eine Mischung aus Benommenheits und Drehschwindel und tritt zwar eher im Gehen und stehen auf, aber auch durchaus im sitzen. Die Kreislaufprobleme sind oft so stark, dass meine Hände richtig kalt sind und ich sogar zittere. Mir ist auch aufgefallen, dass ich nachdem Fahrstuhl fahren Schwindel bekomme. Bislang bin ich aber auch noch nie komplett zusammen gebrochen, musste mich nicht übergeben und mein Stuhlgang ist auch in Ordnung.

    Es wurden folgende Untersuchungen gemacht, kleines und großes Blutbild die Werte waren alle gut (einzig der Blutzucker war etwas niedrig, aber ich habe auch sehr Magen schonend gegessen eine Zeit lang), Magenspiegelung unauffällig, Kardiologie unauffällig, Urinprobe unauffällig.

    Ich weiß echt nicht mehr weiter und hoffe es kann mir jemanden weiterhelfen!





  • Re: Übelkeit, Kreislaufprobleme und Schwindel

    Könnte es sein dass Sie ein psychisches Problem haben? Im häuslichen Umfeld fühlen Sie sich sicher und es geht Ihnen besser!Haben Sie viel Stress auf Arbeit oder mit Vorgesetzen oder Kollegen Probleme?All Ihre Symptome deuten auf psychosomatische Störungen hin und wenn bei organischen Untersuchungen nichts raus kommt sollte man auch das ins Auge fassen.Auch wenn Sie diese Symptome bereits vor Arbeitsantritt hatten könnte Ihr Unterbewusstsein gegen den Arbeitsplatz rebellieren.Denken Sie mal nach ob Sie sich wirklich wohl fühlen in Ihrem beruflichen Umfeld oder ob Sie nicht so gut damit klarkommen.
    Gute Besserung,J.

    Kommentar


    • Re: Übelkeit, Kreislaufprobleme und Schwindel

      Hallo J.
      erstmal vielen Dank für deine Antwort. Darüber habe ich auch schon nachgedacht, finde es nur etwas komisch, dass die Probleme eben schon davor auftreten bevor ich die Stelle überhaupt bekommen habe. Und Stress empfinde ich dort meines Erachtens eigentlich gar nicht, weil ich bin in der Einarbeitungsphase und das ist alles noch sehr entspannt...

      Kommentar


      • Re: Übelkeit, Kreislaufprobleme und Schwindel

        Hallo zusammen,




        Es wurden folgende Untersuchungen gemacht, kleines und großes Blutbild die Werte waren alle gut (einzig der Blutzucker war etwas niedrig, aber ich habe auch sehr Magen schonend gegessen eine Zeit lang), Magenspiegelung unauffällig, Kardiologie unauffällig, Urinprobe unauffällig.

        Ich weiß echt nicht mehr weiter und hoffe es kann mir jemanden weiterhelfen!


        Leider kann man nicht mehr als untersuchen.Wichtig ist dass organische Ursachen ausgeschlossen wurden,ansonsten kann man die Sache wohl nur aussitzen.Der Körper ist keine Maschine und manchmal leidet man eben unter sog. "Befindlichkeitsstörungen".Nicht immer ist die Ursache offenkundlich,es gibt zahlreiche (psychische und physische)Faktoren und Auslöser."Alles Gute" J.

        Kommentar