• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Multiresistenter Keim in der Familie. Ansteckungsgefahr?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Multiresistenter Keim in der Familie. Ansteckungsgefahr?

    Mein Vater, 80 Jahre alt, wurde vor einigen Monaten am Herzen operiert. Danach gab es Komplikationen und er war mehrere Wochen lang auf einem Isolationszimmer auf einer Intensivstation. Er erholte sich und macht nun eine Reha und er soll bald wieder nach Hause kommen.
    Er war in einem Isolationszimmer, weil er einen multiresisten e.coli-Keim hat.

    Soviel ich weiß kann dieser Keim nicht vernichtet werden. Ist das richtig?

    Und eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist unwahrscheinlich aber möglich.

    Besteht nun für Personen, die Umgang mit einem Träger des Keims haben, eine Gefahr für ihre Gesundheit oder gar deren Leben? Zumindest für Personen, die ein schwaches Immunsystem haben, weil sie krank und/oder alt sind? Ich selbst wohne nicht mit ihm in einer Wohnung zusammen aber im selben Haus und bin gesundheitlich nicht mehr auf der Höhe.

    Ein Weg der Ansteckung wäre z.B., daß der Träger des Keims unsaubere Hände hat und damit Essen zubereitet und dies einem Mitmenschen gibt. Dann kann sich der Mitmensch anstecken, oder?

    Ist eine Übertragung auch z.B. durch das Berühren von Türgriffen möglich?

    Kann man überprüfen, ob man selbst schon den multiresistenten ecoli-Keim in sich trägt? Wenn ja, wie macht man das?

  • Re: Multiresistenter Keim in der Familie. Ansteckungsgefahr?

    Grundsätzlich ist immer eine Übertragung von solchen Keimen möglich!Es infiziert sich leider auch genügend Pflegepersonal damit(ohne es manchmal selber zu wissen!)Diese Infektion ist durch Schmierinfektion d.h. mangelnde Hygiene nach dem Toilettengang übertragbar.Theoretisch also auch durch Türgriffe,Spülkästen usw.Wenn Sie nicht die selbe Toilette benutzen und auf entsprechende Hygienemassnahmen achten besteht keinerlei Gefahr für Sie.Oder glauben Sie etwa Ihr Vater hätte ansonsten in eine REHA gehen können?LG J.

    Kommentar


    • Re: Multiresistenter Keim in der Familie. Ansteckungsgefahr?

      Danke für die Antwort. Also ich muss mir immer die Hände waschen und desinfizieren. Dann sollte eine Übertragung über Türgriffe nicht möglich sein.
      Nein, es wird nicht die selbe Toilette benutzt.
      Eine Gefahr könnte eventuell bestehen, wenn man zusammen isst und das Essen vorher angefasst wurde mit schmutzigen Händen.
      Der e.coli-Keim ist angeblich für einen Menschen mit stabilem Immunsystem keine Gefahr. Aber bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann er Krankheiten auslösen, die unter Umständen sogar tödlich sein können. Ich weiß nicht, wie sich bei mir eine Ansteckung auswirken würde. Das macht mir Angst.

      Kommentar


      • Re: Multiresistenter Keim in der Familie. Ansteckungsgefahr?

        Ja,das kann wirklich Angst erzeugen! Diese ganze Situation mit den multiresistenten Keimen ist schon belastend.Hoffen wir dass sich die Paharmaindustrie endlich besinnt um auch nicht ganz so lukrative Medikamete zu entwickeln(die Möglichkeiten bestünden mittlerweile!)die zumindest einige Zeit diese Keime in Schach halten.Alles Gute,J.

        Kommentar



        • Re: Multiresistenter Keim in der Familie. Ansteckungsgefahr?

          Also momentan kann dieser multiresistente Keim nicht ausgeschaltet werden, oder?
          Und was passiert, wenn ich mich damit anstecke? Dann gibt es also keine Therapie für mich und ich muß hoffen, daß mein Immunsystem so stark ist, daß es den ecoli-Keim unter Kontrolle hält oder wie?
          Also einem gesunden Menschen mit einem intakten Immunsystem macht ein solcher multiresistenter Keim nichts aus. Aber ich bin gesundheitlich eingeschränkt durch mehrere chronische Krankheiten und mein Immunsystem ist schwach. Daher kriege ich z.B. oft Erkältungen und Ähnliches und die sind manchmal so stark, daß ich bis zu vier Wochen lang kaum noch etwas machen kann.

          Kommentar