• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Herz? Magen? Speiseröhre?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Herz? Magen? Speiseröhre?

    Hallo und Moin,

    ich habe in den letzten 4 Wochen folgendes Symptom gehabt:
    Brustschmerzen, die bis in die Schutern (beidseitig) und bis zum Unterkiefer ausstrahlen. Es war kein Verspannungsschmerz o.Ä., ich spürte den Schmerz innen, im Körper (kann es nicht besser erklären, aber es war eideutig kein Verspannungsschmerz).
    Das erste mal war es im Sitzen, ohne jegliche Anstrengung, das zweite mal habe ich geschlafen und bin vom Schmerz aufgewacht.
    Keine Bewegung, kein Strecken, kein Arme in die Höhe reissen hat geholfen, der Schmerz dauerte einfach an.
    Mein Puls war währenddessen relativ normal.
    Beim zweiten mal hat das normale Schlucken von Spucke den Schmerz verstärkt. Auch hatte ich nach dem zweiten mal den ganzen nächsten Tag einen "Kloss im Hals" und viel Schleim im Rachen, den ich ständig runterschlucken musste.
    Beide male dauerte der Schmerz (ich hätte fast Anfall geschrieben) so ca. 10-15 min. an, und verschwand genau so wie er gekommen war: nicht plötzlich, aber ziemlich schnell aufbauend, bzw. abbauend.
    Das erste mal war ich am nächsten Tag im KH, EKG ohne Befund, D-Dimere und Troponin in Ordnung, auch alle anderen Blutwerte unauffällig.
    Das zweite mal beim Hausarzt, auch alles in Ordnung.

    Ich habe ziemlich schnell einen Termin beim Kardiologen bekommen (am 27.05.) für Belastungs- und Langzeit EKG und Echo, evtl. sogar eine Herzkatheter-Untersuchung.

    Nun bin ich aber der Meinung, so rein vom Gespür her, ich kenne ja meinen Körper besser als jeder Andere (auch Arzt) und habe den SChmerz selber erlebt, dass dies nicht das Herz war. Jedoch lässt mich der ausstrahlende Schmerz schon ans Herz denken. Auch die Tatsache, dass ich seit vielleicht 4-5 Monaten Herzstolperer habe. Nicht viele, vielleicht so 6-7 am Tag. DIese sind völlig bewegungs- bzw. belastungsunabhängig.
    Ich habe häufig Sodbrennen und manchmal auch Reflux. Beides nicht ständig, aber wiederkehrend. Beides Nahrungsunabhängig. Was ich heute vertrage, kann morgen Sodbrennen auslösen.

    Keine Ahnung... Lange Rede, kurzer Sinn:
    Ich weiss, dass man Ferndiagnosen nicht so einfach stellen kann, aber hat jemand eine Idee?







  • Re: Herz? Magen? Speiseröhre?

    Eine Altersangabe wäre immer von Nutzen.Ihre Beschwerden hören sich für mich nicht zwingend nach Herzbeschwerden an!Verspannungen können sich so äußern auch wenn Sie daran Zweifel hegen.Das Globusgefühl deutet auch eher auf somatische Beschwerden hin.Allerdings könnte ein Reflux(der nicht immer spürbar sein muß) auch so ein Kloßgefühl auslösen.An Ihrer Stelle würde ich mir eine Herzkathederuntersuchung überlegen,das ist kein Eingriff denn man nur so zum Spaß macht.Damit ist eine Strahlenbelastung verbunden und noch etliche andere Risiken auf die ich jetzt nicht weiter eingehen möchte..Lassen Sie das Langzeit EKG machen und das Belastungs-EKG.Danach sollten Sie die Sache aber herztechnisch abhaken.Evtl. wäre eine Magenspiegelung noch eine Option.LG J.

    Kommentar


    • Re: Herz? Magen? Speiseröhre?

      Ich bin w, fast 46 Jahre und Raucherin.
      Das mit dem Katheter finde ich auch nicht so prickeld, aber es steht auf der Überweisung zum Kardiologen.
      Habe auch eine Überweisung für eine Magenspiegelung. aber eigentlich würde ich dem Gastroeterologen vor einer Magenspeigeung meine Sympzome schildern. Habe haute nach der Arbeit auch versucht bei einigen Gastroeterolgen einen Termin zu bekommen.... Das Füheste ist Ende August...

      Kommentar


      • Re: Herz? Magen? Speiseröhre?

        Ich bin w, fast 46 Jahre und Raucherin.
        Das mit dem Katheter finde ich auch nicht so prickeld, aber es steht auf der Überweisung zum Kardiologen.
        Habe auch eine Überweisung für eine Magenspiegelung. aber eigentlich würde ich dem Gastroeterologen vor einer Magenspeigeung meine Sympzome schildern. Habe haute nach der Arbeit auch versucht bei einigen Gastroeterolgen einen Termin zu bekommen.... Das Füheste ist Ende August...
        Normalerweise steht sowas NICHT auf einem Überweisungsschein!Ob diese Untersuchung nötig ist entscheidet der Kardiologe zu dem überwiesen wurde.Diese Untersuchung wird auch in einer Klinik gemacht und nicht beim Kardiologen.
        Ob Sie mit dem Gastrologen über Ihre Beschwerden vorher sprechen oder nicht spielt eine untergeordnete Rolle! Wenn Sie den Magen abklären lassen wollen reicht auch das Gespräch danach.Auch hier ist der Regelfall folgender: Sie bekommen entweder vom Hausarzt eine Überweisung zur Spiegelung ODER Sie gehen vorher in eine internistische Praxis zum Gespräch und zur Untersuchung.Dann wird dort über die Spiegelung entschieden.
        LG J.

        Kommentar