• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Folgen nach Alkoholkonsum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Folgen nach Alkoholkonsum

    Guten Tag

    Ich bin 20 Jahre alt und habe extreme Angst vor Krankheiten. mit ca. 17 Jahren waren wir oft in der Disco und tranken im Vorraus reiner Alkohol nicht gemischt. Teilweise tranken wir in einem Anbend zu zweit einfach 0.5 Liter reinen Wodka.Etwa jeden oder jeden 2. Samstag. Dazumals haben das alle in unserem Alter gemacht. Ich habe mir nie viel dabei überlegt. Nach diesem Jahr trank ich nur noch wenig in gesundem ausmass Alkohol. Solche Abende gibtvielleicht noch 2 mal im Jahr. Nun habe ich extreme Angst, dass ich später vielleicht mal eine Fettleber oder etwas bekomme. Oder braucht es da grössere Mengen über eine längere Zeit. Ich weiss das ich selbst Schuld bin. Ich habe nun gelesen, dass man eine Frau 15g Alkohol pro Tag trinken darf. Kann mann das auf die Woche zählen also pro Woche zähln? also 100g die Woche? Dann wäre mein Ausmass ja in Ordnung oder kann man soetwas nicht so zählen.

    Ich habe Panische Angst nun.

    Vielen Dank für die Rückmeldungen.


  • Re: Angst vor Folgen nach Alkoholkonsum

    Im Prinzip gibt es keine Untergrenze für Alkohol die vollkommen unschädlich wäre.Sie haben also keinen "Freibrief" was die Menge angeht.Jede Leber steckt das anders weg.Gesundheitschädlich ist vor allem regelmässiger Konsum.Die Leber benötigt Pausen um zu regenerieren.Bekommt sie die nicht entsteht mit den Jahren eine Fettleberhepatitis die durchaus in eine Zirrhose oder Leberkrebs münden kann.Ich gehe aber jetzt nicht davon aus dass Ihre Leber schon gravierende Schäden abbekommen hat.Die Leber hat die Eigenschaft sich bis zu einem gewissen Grad immer wieder zu erholen(bei entsprechendem Alkoholverzicht und auch Meidung anderer Noxen wie Medikamente usw.)Versuchen Sie in Zukunft Alkohol in größeren Mengen und kurzen Abständen zu meiden.Wenn Sie damit ein Problem haben wäre ein vollkommener Verzicht sehr sinnvoll.Im Übrigen wird durch alkoholiche Exzesse nicht nur die Leber in Mitleidenschaft gezogen-besonder empfindlich regiert auch die Bauchspeicheldrüse darauf. Alles Gute,J.

    Kommentar