• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mir rätselhafte Krankheit - Wie weiter vorgehen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mir rätselhafte Krankheit - Wie weiter vorgehen?

    Guten Tag Onmeda Forum!

    Nach nun doch "langen" Leidensweg hab ich mich entschieden in diesem Forum, um Rat zu fragen

    Ich bin 19 Jahre alt und leide nun schon seit 4 Monaten (März 2018) an einer mir rätselhaften Krankheit. Hauptsächlich suche ich hier einen Rat, wie ich mit der Ursachenforschung/-findung weiter vorgehen soll. (Wenn ich hier die Ursache finden könnte wär das natürlich auch klasse !)

    Ich würde nun gerne meine Beschwerden schildern wollen. Vor raus sei aber gesagt das ich nicht weiß, ob diese Symptome im Zusammenhang stehen. Auch machen mich diese Symptome nicht sterbend krank, sie sind alle leicht bis mittelmäßig ausgeprägt. In Summe belasten sie aber stark meine Lebensqualität, meinen Alltag und meine Psyche.

    Symptome:

    -> Tagesmüdigkeit (mind jede Nacht 2x für 2 min aufwachen und wieder einschlafen / ständiges Gähnen und Müdigkeit)

    -> Zucken der Muskulatur im Halsbereich (ohne nennenswerte Kopfbewegung) und ein anschließendes Knacken oder Knirschen im Hals und Ohrbereich. (~ 20 mal pro Minute). Bei längeren Kopf stillhalten beim Einschlafen verschwindet das Knacken und das Zucken reduziert sich auf eine Frequenz von etwa 5x Zucken pro Minute) (Kein Knacken, wenn ich den Kopf bewege)

    -> Konzentrationsschwäche (mal stark und mal schwächer). Es ist schon normal geworden das ich irgendwo hingehe und auf einmal nicht mehr weiß was ich wollte. Bis zu 30s brauche, ich damit es mir wieder einfällt (also Vergessen habe ich es nicht!). Oder z.b erst 30 Sekunden überlegen, wo mein Fahrrad/Auto in der Stadt steht usw.
    langes Lesen, genaues Zuhören und Sprechen fällt mir seit März auch schwerer.

    -> Druckschmerz und chronische Schmerzen an der Schläfe, Kiefer und Hinterkopf

    -> leichter Tinnitus

    -> leichte Kurzsichtigkeit auf dem rechten Auge (hat sich auch ab März entwickelt)

    -> abwechselnd leicht verstopfte Nasenseiten (auch seit März)

    -> Zittern der Hand/Finger, sehr kalte Hand (starkes Hin und her Zucken eines Fingers, wenn ich ihn nach vorne beuge)

    -> weiteres: Schwindel und Benommenheit beim Stehen, Depressionsphasen, Phasen wo ich einfach für 10Sekunden irgendwo hinschaue und komplett abwesend bin, Druckschmerzen Schulter, Nacken, Hals, Kiefer, Schläfe. Gefühl der Abwesenheit

    2. Wo war ich schon bzw. was habe ich alles schon gemacht?

    -> 2 mal beim Hausarzt mit Bluttest ohne wirklichen Befund (eine leichte Schilddrüsen Unterfunktion wurde festgestellt)

    -> HNO Arzt ohne Befund (sie hat es auf eine Allergie geschoben und mir Allergie-Nasenspray verschrieben -> keine Wirkung)

    -> Zahnarzt der es auf die Weisheitszähne geschoben hatte. Vor 5 Wochen hab ich sie entfernen lassen. Es ist nur eine leichte Verbesserung spürbar


    Wie soll ich jetzt weitermachen?
    An welchen Arzt soll ich mich wenden?

    Ich bin ein bisschen ratlos da all diese Symptome aus meine Sicht wenig miteinander zu tun haben (Sie haben sich aber alle im März entwickelt!). Ich möchte möglichst schnell die Ursache finden und habe Angst einen ewig langen "Ärztelauf" zu machen da mich das (bzw. meiner Familie) als privat Patient sehr viel Geld kosten könnte.

    Also liebes Onmeda Forum! Ich bitte euch um Rat wie ich weiter vorgehen soll!
    Welchen Arzt sollte ich besuchen?
    Wie erfahre ich schnellstmöglich die Ursache?
    Wie lassen sich kosten vermeiden?
    Seht ihr schon eine mögliche Ursache?
    Vielen Dank im Vor raus! :=)

    LG


  • Re: Mir rätselhafte Krankheit - Wie weiter vorgehen?

    Hey MsPaint, du rauchst nicht zufällig oder? Ich würde eventuell auf eine Schlafapnoe tippen. Bei mir sind es ähnliche Symptome und die kommen definitiv vom Rauchen, da mir einige Ärzte dazu geraten haben aufzuhören. Bei mir kann es sein, dass ich Nachts eine zu geringe Sauerstoffkonzentration im Blut habe... das macht den Körper richtig fertig. Bei mir kam diese Einsicht doch sehr spät, aber es muss nicht unbedingt am Rauchen liegen. Hast du eine Schlafapnoe mal in Erwägung gezogen?

    Lieben Gruß,

    Der Hexer

    Kommentar


    • Re: Mir rätselhafte Krankheit - Wie weiter vorgehen?

      Hey MsPaint, du rauchst nicht zufällig oder? Ich würde eventuell auf eine Schlafapnoe tippen. Bei mir sind es ähnliche Symptome und die kommen definitiv vom Rauchen, da mir einige Ärzte dazu geraten haben aufzuhören. Bei mir kann es sein, dass ich Nachts eine zu geringe Sauerstoffkonzentration im Blut habe... das macht den Körper richtig fertig. Bei mir kam diese Einsicht doch sehr spät, aber es muss nicht unbedingt am Rauchen liegen. Hast du eine Schlafapnoe mal in Erwägung gezogen?

      Lieben Gruß,

      Der Hexer
      Hallo DerHexer,

      Nein ich Rauche nicht!

      Eine Schlafapnoe ist aber nicht auszuschließen! Mir wurde von Freunden gesagt das ich in kurzer Zeit sehr laut geschnarcht habe.

      Kenne mich aber grundlegend damit nicht aus. Somit kann ich jetzt nicht sagen ob eine Schlafapnoe infrage kommt.

      Kommentar