• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe! 14 Wochen krank. Was soll ich machen?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe! 14 Wochen krank. Was soll ich machen?



    Ich bin seit dem 20. Dezember 2017(14 Wochen) krank. Meine Beschwerden sind: geschwollene Lymphknotten am Hals, Schnupfen, Herzstolpern und Herzrasen. Außerdem hatte ich noch während dieser 14 Wochen zwei Grippe/Erkältungs Episoden. Hinzu kommt das ich seit 8 Wochen Schnupfen habe, was aber nur eintritt, wenn ich mich zum schlafen hinlege.

    Wenn ich mich moderat anstrenge bekomme ich Herzrasen/stolpern und fühle mich erschöpft. Am Wochenende bin ich zum Beispiel 1 Stunde lang Fahrrad gefahren und hatte anschließend in den nächsten 3 Stunden einen Ruhepuls von 105/Minute, was für mich unnormal ist.

    Vor dem 20. Dezember war ich eigentlich total fit, ich habe jeden Tag Krafttraining betrieben und konnte z.b. 100kg ganze 10 mal auf der Bank drücken und jetzt kann ich nicht mehr trainieren und auch nicht mehr arbeiten.

    Ich war schon mehrere male bei meinem Hausarzt und HNO-Arzt, beide könnten mir nicht wirklich weiterhelfen. Der HNO-Arzt sagte meine Hals-Lymphknoten seien eindeutig geschwollen und mein Rachenraum entzündet. Mein neuer Hausarzt sagt nicht wirklich was zu der Erkrankung, er behauptet es sei vermutlich nichts schlimmes, weil ich erst 26 Jahre alt bin. Meine Blutwerte sind angeblich okay.

    Ich will eine zweite Meinung von einem anderen Hausarzt einholen, was aber erst im Mai passieren kann, weil es keinen Platz mehr für neue Patienten gibt.

    Ich bin wegen dieser ganzen Sache ziemlich depressiv geworden und weiß nicht mehr weiter.

    Was könnte dahinter stecken? Krebs?

    Wie kann ich eine Diagnose bekommen?

    Was soll ich jetzt machen?

  • Re: Hilfe! 14 Wochen krank. Was soll ich machen?

    Hallo dieterlang123,

    ich würde an deiner Stelle probieren, bei einem anderen Arzt schneller an einen Termin zu kommen.
    Wenn dich die Situation so sehr belastet, dass es auf die Psyche schlägt, dann kannst du vielleicht auch als "Notfall" durchgehen.

    Probiere außerdem dich zu schonen und erstmal auf Krafttraining und starke Anstrengungen zu verzichten. Nehme ausreichend Flüssigkeit zu dir und esse gesund und ausgewogen.

    Gute Besserung!

    Kommentar


    • Re: Hilfe! 14 Wochen krank. Was soll ich machen?

      Hallo dieterlang123
      ​​​​​​Nach einer Erkältung kann es manchmal länger dauern, bis das der Körper sich erholt, aber nicht so lange.

      Es kann auch passieren, das nach einer Erkältung das Herz krank wird.
      Wurde bei dir schon ein EKG gemacht ,oder das Herz abgehört

      Ich würde noch mal zu deinem Arzt gehen, in den meisten Fällen haben viele Ärzte eine Notfallsprechstunde.

      Auch beim Facharzt kann man einen Termin bekommen, wenn es sehr lange dauert, die Krankenkasse anrufen, die können einen früheren Termin machen.

      Alles gute
      Gruß Nastassja

      Kommentar


      • Re: Hilfe! 14 Wochen krank. Was soll ich machen?

        Eine starke Grippe kann sehr gerne mal über zwei Wochen oder mehr hinweggehen. Das wichtigste ist, dass du dich nirgends zu viel anstrengst. Versuche dich zu schonen und das am besten im Bett. Verzichte auf alle Fälle auf Sport jeglicher Art.

        Wenn die Symptome trotzdem nicht besser werden, dann gehe auf jeden Fall nochmals zum Arzt.

        Kommentar



        • Re: Hilfe! 14 Wochen krank. Was soll ich machen?

          Wenn du an Nachfolgen einer Grippe leidest, die nie wirklich auskuriert wurde, kann es durchaus noch mehrere Wochen weiter zu Beschwerden kommen.

          Wichtig ist hier dich weiter stark zu schonen und möglichst jede Art von körperlicher Anstrengung vermeiden. Frische Luft - ja, Auspowern an der frischen luft - nein.

          Wenn dich immer wieder Beschwerden einholen, scheint es, als wäre dein Immunsystem noch nicht erholt und kann so nicht alle Eindringlinge bekämpfen. Wenn du nicht besser auf dich aufpasst, kann das zu deutlich schwerwiegenderen Folgen führen.

          Gute Besserung!

          Kommentar