• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Anhst an MS zu erkranken

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anhst an MS zu erkranken

    Hallo ich habe eine Frage und zwar bin ich 2016 an Gürtelrose und Ende 2017 ganz stark am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt. Beide Erkrankungen hängen ja mit dem Herpes Virus zusammen und mir wurde gesagt ich müsse aufpassen da ich diesen Ereger für immer in mir trage und die Wahrscheinlichkeit nicht gering sei an Multiple Sklerose zu erkranken.
    ist das wirklich davon abhängig zu machen?
    hab ich mit anderen Folgeerkrankungen zu rechnen?

  • Re: Anhst an MS zu erkranken

    Ihre Ängste sind unbegründet! Bis zum 30. Lebensjahr hat sich fast jeder in der Bevölkerung (über 95 Prozent) mit dem Epstein-Barr-Virus infiziert. Bei etwa jedem zweiten Infizierten bricht die Infektion jedoch nicht aus, das heißt, die Betroffenen tragen das Virus zwar in sich, erkranken aber nicht an Pfeifferschem Drüsenfieber. Aber selbst nach einem Ausbruch eine spätere MS Erkrankung abzuleiten ist etwas weit hergeholt.Auch Gürtelrose bekommen viele ältere oder immunschwache Personen infolge einer früheren Windpockeninfektion. Ein erhöhtes MS Risiko ist derzeit nur eine vage Vermutung ohne endgültige wissenschaftliche Bestätigung. Rauchen ist ein ebenso großer Risikofaktor!. Entspannen Sie sich! LG J.

    Kommentar