• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Cholesterin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cholesterin

    Bin 36 Jahre alt 1,79 m groß und habe 77kg habe letztens
    meine Blut untersuchen lassen da war mein Cholesterin bei 239 mg/dL , sgot(ast) 30 , sgpt (alt) 57 , alp 84 ,blut zucker 89 , auffallend war der zu hohe Cholesterin spiegel im Blut und der leicht erhöhte Leber Wert .
    Ist ein Cholesterin Wert von 239 schon bedenklich ?
    Kann es an der Ernährung liegen habe in letzter Zeit viel Eier gegessen und Cola getrunken ?
    Der Leber wert wird wohl von meinem Feierabend Bier kommen kann er auch durch Alkohol steigen ?
    Sollte man den Wert behandeln oder ist das noch im Rahmen ?

  • Re: Cholesterin

    Was ich im internet lese ist der wert 239 an der grenze bzw erst leicht erhöht !!!

    Kommentar


    • Re: Cholesterin

      Von Bedeutung wäre hier nicht das Gesamtcholesterin sondern eher die Zusammensetzung von HDL und LDL! Auch der Quotient wäre aufschlussreich.Ein Gesamtcholesterin von 239 ist in der Tat nicht besorgniserregend(auch wenn er unter 200 liegen sollte)Vor 30 Jahren war ein Wert bis 250 akzeptabel. Wenn Sie aber genauere Ergebnisse wollen, müssen Sie auch die anderen Werte überprüfen lassen! LG J.

      Kommentar


      • Re: Cholesterin

        Vielen dank für die schnelle Rücksntwort werde ich demnächst überprüfen lassen hdl und ldl cholesterin werte . Was sagen sie zu den Leberwerten ?

        Kommentar



        • Re: Cholesterin

          Um Ihre Leberwerte beurteilen zu können muss man die Referenzwerte eines Labors kennen(steht in Klammern daneben)Das kann von Labor zu Labor variieren. Allerdings scheint zumindest der GPT Wert tatsächlich erhöht. Sicher kann das von Alkoholkonsum, Medikamenteneinnahme usw. kommen. Allerdings könnte auch eine Fettleber dahinterstecken. Und ja-auch bei Normalgewichtigen Menschen ist das möglich! Ansonsten sind Laborwerte immer nur Momentaufnahmen und wenig aussagekräftig. Falls eine längerfristige Erhöhung oder in Abständen feststellbare Erhöhung zu beobachten ist könnte man zur Sicherheit eine Hepatitis Serologie machen lassen. Vor allem wenn das GPT erhöht ist .Eine Erhöhung von GGT(dazu hatten Sie keine Werte) wäre harmloser dagegen. Aber prinzipiell besteht kein Anlass zu vermehrter Sorge. Auch was den Eierkonsum angeht: Laut neuester Studien haben Eier kaum einen Einfluss auf den Cholesterinspiegel. Softgetränke wie Cola usw. sollten jedoch gemieden werden da sie zu zuckerlastig sind und Fetteinlagerungen in der Leber bewirken können. Gehen Sie einfach in ca.3 Monaten einfach nochmal zur Blutabnahme und dann wird sich das Ergebnis zeigen. Sollte der GPT wieder erhöht sein kann man die Hepatitis Serologie beim Labor ohne nochmalige Blutentnahme innerhalb 7 Tagen nachfordern. Alles Gute, J.

          Kommentar


          • Re: Cholesterin

            Vielen dank für die Antwort vor 2 jahren wurde schon mal untersucht damals war der gpt auch etwas erhöht wie jetzt
            hepatitis wurde getestet war negativ im ultra schall wurde dann eine leichte fettleber bestätigt bzw wohlstandsleber so war der ausdruck des arztes .
            die werte sind fast unverändert jetzt werde auf jedenfall das cola , limonade weg lassen und beim wasser bleiben .
            Wäre auch möglich das durch die eine von levocetrizitin die ich fast ganz jährig nehme wegen meiner hausstaub allergie die leberwerte erhöht sind und dann natürlich das feierabend bier noch dazu .
            Werde in drei monaten nochmals alles untersuchen lassen mal sehen ob es was bringt das cola limonade usw weg zu lassen . Werde auch den ggt wert untersuchen lassen dann . Hdl und ldl will ich in der nächsten untersuchung auch genau wissen .

            Kommentar


            • Re: Cholesterin

              Dieser leberwert bzw diese fettleber sollte man dagegen was unternehmen oder ist das noch im kulanz bereich ?

              Kommentar



              • Re: Cholesterin

                Gegen eine Fettleber sollte man immer etwas unternehmen. "Kulanzbereiche" sind hier schwer zu beurteilen. Prinzipiell ist eine Fettleber nicht sehr gefährlich-allerdings kommt es darauf an ob diese zusätzlich entzündet ist. Das allerdings kann leider nicht mit einer Sonografie beurteilt werden. Dazu bräuchte man eine Leberbiopsie und selbst hier sind die Ergebnisse(je nachdem welches Gewebe man erwischt)nicht eindeutig. Das Problem liegt jetzt darin dass eine langjährige entzündete Fettleber durchaus in eine Leberzirrhose übergehen kann! Leider ist das immer öfter der Fall dass sich solche NASH (nicht alkoholische Steatohepatitis )Diagnosen häufen. Bedingt durch falsche Ernährung(zu fett, zu süß )usw. beginnt das oft schon im Kindesalter. Dann kommen noch genetische Faktoren hinzu, manche Menschen haben eben weniger gute Leberenzyme usw. und neigen eher zu solchen Erkrankungen.Es ist löblich dass Sie Ihr Verhalten ändern möchten, Ihre Leber wird es Ihnen danken. Versuchen Sie Ihren Kohlenhydratkonsum etwas einzuschränken, auch mit (tierischen )Fetten geizen. Gut sind Fette in Form von Nüssen und guten Ölen. Wenn Sie es schaffen Ihre Werte gut und langfristig in den Griff zu bekommen spricht auch gegen den seltenen Genuss eines Glas Rotweins oder Bier nichts. Aber wie gesagt: Das sollten Ausnahmefälle sein! Im Prinzip wäre eine Flasche (Feierabend)-Bier am Tag tolerierbar bei einer gesunden Leber. Vielleicht versuchen Sie es mal mit "alkoholfreiem" Bier alternativ? Ist reine Gewöhnungssache denke ich. Auch Bewegung in Form von Ausdauersport kann hilfreich sein für die Leber.Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas behilflich sein wünsche Ihnen viel Erfolg und "Alles Gute"! LG J.

                Kommentar


                • Re: Cholesterin

                  Danke für die antwort vielmals

                  Kommentar


                  • Re: Cholesterin

                    Gern geschehen! LG J.

                    Kommentar