• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Plötzlicher Ferritin Abfall

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Plötzlicher Ferritin Abfall

    Hallo,
    ich schreibe das erste Mal hier, weil ich doch etwas verzweifelt bin.
    Seit Monaten bin ich extrem erschöpft, müde und ohne Schlaf am Nachmittag geht nichts mehr. Ich schaffe es nicht einmal mehr zum Sport. Dazu kommt, dass ich trotz kein Hungergefühl (habe das Gefühl, dass mein Magen immer voll ist), extrem zugenommen habe (8 Kg).
    Ich habe eine Hashimotoerkrankung, aber die Werte (TSH, FT 3/4) sind im Norm-Bereich.
    Es wurde am 05.01.18 der Ferritin Wert untersucht: Ergebnis 29,42 ng/ml
    Am 10.01.18 wurde noch einmal der Wert gemessen: Ergebnis 13,20 ng/ml

    In 5 Tagen so ein dramatischer Abfall????? Ist das Möglich?

    Der Vitamin D-Wert liegt bei 12,80 ng/ml (Normal ist über 30)
    Vitamin B-12 liegt bei 204 pg/ml (Normal 180-914)
    MCHC 32,80 g/dl (Normal 33-36)

    Es wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte, weil ich doch etwas verzweifelt bin.

    Gruß, Potilla

  • Re: Plötzlicher Ferritin Abfall

    Ferritin beschreibt das Speichereisen im Körper. Im Klartext heißt das: Wenn Sie Ihrem Körper zuwenig Eisen zuführen holt er sich das aus diesen Reserven. So gesehen kann dieser Spiegel schon ziemlich schwanken. Leider beschreiben sie keine Referenzwerte dazu. Ihr Vitamin D Spiegel sollte in der Tat aufgefüllt werden. Um dies zu erreichen kann der Arzt ein verschreibungspflichtiges hochdosiertes Präparat verordnen.LG J.

    Kommentar


    • Re: Plötzlicher Ferritin Abfall

      Danke für die Antwort.

      Ferritin Referenzwert: 15-150 ng/ml
      Gruß.

      Kommentar


      • Re: Plötzlicher Ferritin Abfall

        Danke für die Antwort.

        Ferritin Referenzwert: 15-150 ng/ml
        Gruß.
        Es besteht kein Grund zur Beunruhigung. Ernähren Sie sich eisenhaltig (Fleisch, Leber ,Hülsenfrüchte, Nüsse usw. )und achten Sie auf einen ausreichenden Vitamin C Haushalt.(Vitamin C fördert die Eisenaufnahme!)Medikamente wie Eisentabletten sollten jedoch nie ohne ärztliche Absprache und regelmäßiger Überprüfung der Eisenwerte eingenommen werden und nur bei gravierenden Mangel. Das kann sich sonst eventl. auch schädlich auswirken. LG J.

        Kommentar



        • Re: Plötzlicher Ferritin Abfall

          Das kann sich sonst eventl. auch schädlich auswirken

          Kommentar


          • Re: Plötzlicher Ferritin Abfall

            So, ich war beim Arzt und bin froh, dass ich das gleich gemacht habe.
            Eisenmangel muss behoben werden, auch wenn er nicht so gravierend ist. Allerdings sollte nicht nur das Augenmerk bei dem Eisenwert liegen. Eisen-, Transferrin- und der Ferritinwerte sagen etwas Verlässliches über den Eisenmangel aus. Sollten die Werte alle an der Grenze oder unter dem Normwert liegen, dann bekommt man Infusionen und das ist nicht schädlich -im Gegenteil.

            Bei mir wurde zudem herausgefunden, dass ich an einer weiteren Autoimmunerkrankung leide. Chronische Gastrtis Typ A. Kann nur jeden Raten die Werte nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und wirklich alle Werte zu berücksichtigen.

            Kommentar


            • Re: Plötzlicher Ferritin Abfall

              So, ich war beim Arzt und bin froh, dass ich das gleich gemacht habe.
              Eisenmangel muss behoben werden, auch wenn er nicht so gravierend ist. Allerdings sollte nicht nur das Augenmerk bei dem Eisenwert liegen. Eisen-, Transferrin- und der Ferritinwerte sagen etwas Verlässliches über den Eisenmangel aus. Sollten die Werte alle an der Grenze oder unter dem Normwert liegen, dann bekommt man Infusionen und das ist nicht schädlich -im Gegenteil.
              .
              Das habe ich nie behauptet! Sie müssen schon genau lesen.. ich habe geschrieben dass OHNE ärztliche Verordnung und ohne krankhaften Eisenmangel eine Selbstmedikation schädlich sein kann! Und ich kenne die Zusammenhänge von bestimmten Eisenwerten.i.Sie haben es ja jetzt abklären lassen. Das empfehle ich auch jedem bevor er sich hier überhaupt Rat holt. LG J.

              Kommentar